Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V.

erstellt am: 15.03.2020 | von: andreasman | Kategorie(n): Allgemein

Liebe Teamworker,

der Senat von Berlin hat beginnend mit Samstag, 14. März 2020, eine Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Berlin erlassen. Den genauen Wortlaut entnehmt bitte folgendem Link:

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/rathaus-aktuell/2020/meldung.906890.php

Das darin für uns Relevante ist:

Der Sport- und Trainingsbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios u. ä. wurde untersagt. Teamwork Berlin e.V. unterstützt diese Maßnahme, um einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten.

Die privat verabredeten – nicht durch Teamwork e.V. organisierten – Radausfahrten, fallen nicht darunter. Die allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus werden eigenverantwortlich durchgeführt. Update: Seit 23.03.2020 dürfen sportliche Aktivitäten im Freien nur noch einzeln bzw. maximal zu 2 Personen ausgeführt werden (Kontaktverbot) !

Die Verordnung gilt ab sofort und bleibt bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020 in Kraft.

erstellt am: 14.03.2020 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Die ersten beiden Berlin-Cup Wettkämpfe im Februar wurden von den Teamworkern gut in Punkte umgewandelt. Der Sisu-Winterduathlon war  witterungsbedingt eher ein Frühling-Duathlon. Cornelia startete als einzige Teamworkerin und konnte mit einer Zeit von 2h:01min 20 Punkte von 24 sammeln. Die maximale Punktzahl erkämpften sich Matthias, Torsten und Frank. Torsten war zwar der schnellste Lauf-Teamworker (Gesamt-Laufplatz 12 von 93 Finishern) über 5,5 und 3 km, Matthias raste aber auf dem Rad (fast) allen davon und war der Gesamt Viertschnellste auf der 21 km Strecke. Folgende Fotos wurden von Dirk (Sisu) gemacht, ein Foto von Cornelia war leider nicht dabei.

k-WiDu2020 (2)

Bei unserer Mountain-Challenge startete wieder Cornelia, sie benötigte genau soviel Zeit (2:01), bekam dafür aber 23 Punkte. Bei den Männern fehlte diesmal Frank, ansonsten blieb die Reihenfolge Matthias und Torsten gleich. Enrico Heinowski (Sisu Berlin) siegte in beiden Rennen, benötigte, ebenso wie Matthias, jedoch 9 Minuten länger für die Teamwork-Strecken.

Nach 2 Rennen liegen die Teamwork Frauen im Berlin-Cup auf Platz 2, die Teamwork Männer belegen der 1. Platz. Hier die Ergebnisliste nach 2 Rennen.

k-P1100581

erstellt am: 01.03.2020 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Obwohl das Wetter am Vortag abends sehr gut und am Wettkampftag nach 8 Uhr der nächtliche Regen verschwunden war, fiel die Teilnehmerzahl am Samstag den 29. Februar leider sehr gering aus. Von den 41 Onlinemeldern waren 14 Sportler nicht erschienen, so dass mit 11 Nachmeldern nur 39 Aktive starteten.

Durch den Regen war der Waldboden aufgeweicht und mastschig, sollte aber einem Cross Duathleten nicht stören. Sicherlich waren einige gesundheitsbedingt nicht erschienen. Ungeachtet dessen waren wieder ca. 25 Teamworker als Streckenposten und an der Wechselzone/Start/Ziel erschienen und bauten ab 8 Uhr das Gerüst von Menke auf. Alle Räder waren somit gut aufgehoben, vielen Dank an unseren treuen Sponsor Menke Gerüstbau.

Nach dem Start um 11:00 Uhr erarbeiteten sich nach 2 crossigen Laufrunden a. 2,75 km das Trio Heinowsky/Hümbert/Kocsis vom restlichen Feld einen Vorsprung von fast 1 Minute . Durch schnelle Radrunden von 4×5,35 km schob sich Sven Graupe erfolgreich auf den dritten Platz und musste diesen auch nach der abschließenden Laufrunde nicht abgeben. 4 Radrunden bedeuteten aber, viermal den Ehrenpfortenberg hoch, da war für einige Schieben angesagt. Die ersten Plätze gingen an Enrico Heinowsky (Sisu Berlin), Martin Hümbert (Zeppelin-Team OSC Potsdam) und Sven Graupe (Pialana Radsport Berlin).

Bei den Frauen siegte unangefochten Veronica Cacean (BRC Endspurt), vor Alexandra Latocha (SG Brieselang) und Adda Mainusch (SCC Berlin Triathlon). Hier die Ergebnisse als pdf-Datei.

Gesiegt hatten definitiv alle Finisher, die Strecken waren doch streckenweise sehr crossig und eine große Herausforderung. Deshalb wurde von uns diesmal auch der älteste Teilnehmer Ferdinand Karnath (M65, TuS Neukölln Berlin) ausgezeichnet. Einen großen Dank geht an unsere Sponsoren Rad-Kreuz (Einkaufsgutscheine) und Uvex (Radsachen).

Hier die ersten Fotos von AndreasM, ferner von Jürgen Kiepke, einem Zuschauer, der seine neue Camera ausprobiert hatte und ein Youtube Video zusammengestellt hat, hier der link (wurde von YT 3x geändert).

NEU/Nachtrag: Weitere schöne Fotos findet Ihr von Katja (Erklimmen des Ehrenpfortenberges, Laufstrecke) und Evelin (Wechselzone). Ladet eure Lieblingsfotos kostenlos runter, bitte bei Veröffentlichungen mit Quellenhinweis (Teamwork und Fotograf).

Ein herzliches Dankeschön geht an alle fleißigen Teamwork Helfer, die einen reibungslosen Wettkampf erst möglich gemacht haben.

k-P1100665 k-P1100670

 

erstellt am: 23.02.2020 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Noch eine Woche, dann startet am Samstag den 29.2.20 um 11:00 Uhr unsere 19. Mountain Challenge. Die Strecken haben wir heute nochmals abgefahren, etwas matschig, aber problemlos mit MTB und Crosser befahrbar. Gut 25 Helfer stehen bereit (vielen Dank), leider aktuell nur 40 Online gemeldete Starter. Es stehen am Wettkampftag somit noch ca. 80 freie Startplätze für die Nachmeldung zur Verfügung. Kommt vorbei, nutzt die Herausforderung, den Ehrenpfortenberg vielmal zu erklimmen ! Jeder hat die Chance, es kommt nicht unbedingt darauf an, wie schnell, sondern dass ihr es packt ! Die restlichen Strecken sind dann auch problemlos und, wie immer, gut ausgeschildert. An den wichtigsten Stellen haben wir 13 Streckenposten positioniert, um einen sicheren und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Einige hatten Probleme, die gpx Daten vom GPSsies-link runter zu laden. Bei Interesse (email: info@teamwork-berlin.eu) sende ich euch die Daten gerne als Anhang. Hier nochmals die Strecken als pdf-Datei 19TeamworkMountainChallenge2020Mtb-lauf

Ein herzliches Dank an unsere Sponsoren, die uns auch in diesem Jahr wieder unterstützt haben: Menke Gerüstbau (Gerüst für Wechselzone), Rad-Kreuz (Gutscheine für die drei Erstplazierten) und Uvex (Radsachen).

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen !

Streckencheck

 

erstellt am: 31.01.2020 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Genehmigungssiegel_03-20-04-03524

Noch 4 Wochen, bis unsere 19. Mountain  Challenge am 29. Februar 2020 um 11:00 Uhr startet. Die Online-Anmeldung der Teilnehmer, die bis 23.02.20 möglich ist,  läuft gut. Erfahrungsgemäß werden  sich noch viele am Wettkampftag ab 09:30 Uhr am Start/Ziel nachmelden. Bitte schaut vorher auf die Teilnehmerliste, ob noch Plätze frei sind.

Bis dahin werden unsere Vorbereitungen, d.h. Aktualisierung von Materialien, Kauf/Herstellung der Verpflegung, Einteilung der Streckenposten, Kontrolle der Strecken ……  abgeschlossen sein.

Wir Teamworker freuen uns jedenfalls auf Eure Teilnahme und werden wieder alles unternehmen, um Jeden einen schönen und unvergesslichen Wettkampf zu bieten.

k-P1100306

erstellt am: 01.01.2020 | von: andreasman | Kategorie(n): Allgemein, Laufen

Wir wünschen ein frohes Neues Jahr, Gesundheit, Glück und Erfolg.

Viele Grüsse vom Teamwork Neujahrslauf Waldspielplatz Schulzendorfer Strasse.

Lauf 2020 Lauf 2020a

erstellt am: 01.12.2019 | von: andreasman | Kategorie(n): Allgemein

Hallo liebe Teamworker(innen),

ich wurde von einigen neuen Mitgliedern wegen Teamwork-Textilien angesprochen. Wir haben keinen Lagerbestand, d.h. die Sachen werden bei Bedarf immer aktuell bestellt. Am günstigsten wird es, wenn Viele bestellen, dann erhalten wir ggf. etwas Mengenrabatt und die Versandkosten (nur 8,- €) werden unter Vielen aufgeteilt. Hier die aktuelle Preisliste.

Der Vereinsdruck ist festgelegt, immer mit „Mais“-Aufdruck, daher immer auch 5 % Rabatt. Hier unser Trikot, seit 2014. Die Größe und Qualität muss bei den vorhandenen Textilien „abgeschaut“ werden, da helfen die „alten“ Mitglieder gerne. Bitte ähnlich „gebaute“ Mitglieder(innen) ansprechen, ggf. Textilien probieren, ein Umtausch wegen falscher Größe ist später nicht mehr möglich. Anmerkung: Rad- und Laufhosen immer als Rundboden, kurze sind blau, die 3/4 und langen Radhosen jedoch immer nur in schwarz, geht leider nicht anders.  Die Lieferzeit beträgt ca. 6 Wochen.

Macht doch mal Eure Wunschliste, an unsere info@teamwork-berlin.eu senden, ich schaue dann nochmal rauf.  Bestellungen am Jahresende und Jahresanfang machen Sinn, damit die Teile rechtzeitig zur Saison fertig sind. Einzelnachbestellungen sind jederzeit möglich.

Liebe Grüße, AndreasM

erstellt am: 23.11.2019 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Auch im Jahr 2020 wird Teamwork Berlin e.V. wieder Ausrichter des traditionellen Cross-Duathlon im Tegeler Forst sein.

Wir haben uns dazu entschieden, unsere 19. Mountain Challenge an das letzte Februar Wochenende vorzuziehen. Damit rücken wir vom Frauentag, einem gesetzlichen Feiertag in Berlin, ab. Hier gab es doch Einige, die in Kurzurlaub waren und somit nicht an unserem Wettkampf teilnehmen konnten.

Wir haben gegenüber dem Vorjahr die Laufstrecke etwas geändert, da es zu viele Berührungspunkte mit der Radstrecke gab, speziell am Ende der Laufrunde den Berg hinab. Das mussten wir etwas entschärfen/optimieren, ansonsten ist die Strecke aber ähnlich.

Die Radstrecke haben wir gekürzt, um die Betreuungsdichte durch Teamwork-Streckenposten zu verbessern. Nach dem Ehrenpfortenberg, der diesmal 4 mal zu erklimmen ist, geht es verkürzt in Richtung Start/Ziel. Hier beide Strecken, wie beantragt, die gpx Daten gibt es nach Genehmigung durch das Forstamt.

Die Anträge auf Genehmigung der Veranstaltung wurden beim Forstamt und der BTU gestellt. Wir würden uns freuen, wenn auch die 19. Mountain Challenge wieder ein Berlin-Cup-Wettkampf wird. Die Online-Anmeldung wird voraussichtlich am 15.12.2019 geöffnet.

Wir Teamworker würden uns freuen, wenn Ihr Euch den Termin vormerkt und dann zahlreich anmeldet.

 k-IMG_7640

erstellt am: 06.11.2019 | von: andreasman | Kategorie(n): Laufen, Rad, Schwimmen

11.-13.10.2019 Trainingslager in Lindow
 
Am Freitag war ab 16:00 h Anreise für Thilo, Kim, Alexander, Stephanie, Ina, Torsten, Silke, Kathi und Micha, Hans, Marcus, Micha, Kerstin, Susanne, Melanie, Dietrich und Nadine. Wir wurden von Kathrin, die das Trainingslager für uns organisiert hat, begrüßt und haben unsere Zimmerschlüssel und die Codekarte für das Schwimmbad von ihr bekommen. Dann ging es in die Schwimmhalle. Das Schwimmtraining wurde von Tobias übernommen. Nach kurzer Begrüßung und Info wie das Schwimmtraining in nächsten 2 1/2 Tagen abläuft ging es zum Einschwimmen ins Wasser auf die 50 m Bahnen.
Im Anschluss an das Schwimmtraining haben wir unsere Zimmer bezogen, die alle gemeinsam in einem Haus waren ohne andere Gäste, und uns dann zum Abendessen wieder im Haupthaus getroffen. Wer wollte konnte nach dem Abendessen noch in die Sauna gehen. Die anderen haben sich in dem Aufthaltsraum in unserem Haus getroffen. 
 
Samstagmorgen konnte, wer wollte, ab 7:00 h bis 8:30 h ohne Trainer, Tobias ist auch geschwommen, aber mit Trainingsplan von Tobias schwimmen. Anschließend ging es zum Frühstück wo auch Ron dazugekommen ist. Nach dem Frühstück haben wir uns mit unseren Mountis auf dem Parkplatz getroffen und in 2 Gruppen geteilt. Die einen, die Techniktraining machen wollten, sind mit Tobias zum Tartanplatz gefahren und für die, die fahren wollten, hatte Thilo eine Route ausgearbeitet und ist mit ihnen gefahren. Inzwischen kam auch langsam die Sonne raus und wir sind alle ordentlich ins Schwitzen gekommen.
Nach dem Radtraining ging es mit dem Lauftraining weiter. Wir haben uns alle auf dem Tartanplatz getroffen und Tobias hat das Lauf-ABC angeleitet. Anschließend ging es zum Mittagessen und einer kurzen Ruhepause, die jeder gut für sich nutzte, unter anderem in dem Cafe von dem Sport-und Bildungszentrum Lindow gemütlich chillend mit Kaffee im Sessel oder auf dem Sofa.
Nachmittags ging es weiter mit 1,5 Std. schwimmen. Wer wollte, konnte einen Schwimmtest 400 m machen. Anschließend suchten wir unsere Sporthalle für das Athletiktraining bei Melanie. Eine Stunde Körperspannung trainieren.
 
Abends haben wir uns nach dem gemeinsamen Abendessen in unserem Aufenthaltsraum zur Hawaii-Nacht getroffen bei Wein, Bier, Wasser und Knabbereien. Es gab auch die Möglichkeit nochmal die Sauna zu besuchen.
 
Sonntagmorgen konnte wieder ab 7:00 h ohne Trainer aber mit Trainingsplan geschwommen werden. Wer noch einen 400 m-Schwimmtest machen wollte konnte diesen mit Tobias machen. Nach dem Frühstück ging es mit den Mountis diesmal für alle ins Gelände. Die Technikgruppe hat das am Vortag geübte im Gelände angewendet und eine tolle, crossige Tour um den See gemacht. Die andere Gruppe hat eine, von Thilo geführte Tour durchs Gelände gemacht. Zwischendurch haben sich von beide Gruppen die Wege mal gekreuzt.
Nach dem Radtraining war das Lauftraining angesagt, was viele Teamworker zum Lauf um den See nutzten.
 
Anschließend haben wir uns alle wieder zum gemeinsamen Mittagessen getroffen. Unsere Zimmer konnten wir bis 15:00 h behalten und die meisten nutzten die Zeit nach dem Mittagessen bis zum Beginn des Schwimmtraining um die Zimmer zu räumen. Den Abschluss des Trainingslager machte Melanie mit dem Athletiktraining. Wir haben uns im Faszientraining mit den Blackrolls geübt. Aua.
 
Vielen Dank an Tobias, Melanie und Thilo für das tolle Training, das alle Leistungsgruppen einbezogen hat und die super ausgearbeiteten Strecken.
Vielen Dank an Kathrin für das toll organisierte Trainingslager.
Wir sind gerne beim Nächsten wieder dabei.
 
Liebe Grüße 
Nadine
 
IMG-20191012-WA0005 
 

erstellt am: 20.10.2019 | von: andreasman | Kategorie(n): Fest, Rad

An unserer Teamworker RR-Abschlussfahrt „RTF Jenseits der Havel“ in Spandau waren diesmal nur vier Teamworker dabei, da sich die meisten in Lindow im Schwimm-/Triathlontrainingslager befanden. Die RTF fand bei herrlichem Spätsommerwetter statt, diesmal aber leider zum letzten Mal. Das traditionelle Abgrillen war folglich eine Woche später, wieder bei Margitta und Peter.

19. Oktober also unser Abgrillen, wieder super Wetter und super Stimmung, bei gewohnt leckeren Speisen und Getränken. Vielen Dank an unsere tollen Gastgeber. Auch bei unserer Rennrad-Abschlussfahrt am darauf folgenden Sonntag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Die 13 Teamworker  genossen eine entspannte Radrunde über Stolpe, Hennigsdorf, Havelkanal, Schönwalde-Glien, Oberkrämer, Hennigsdorf, Heiligensee und Frohnau, meist auf Radwegen und -strassen. Ein Paar davon trafen sich anschließend noch bei Dietrich auf Kaffee und Kuchen.

Hier der link zu den Fotos

So, die MTB-Saison ist damit eröffnet, erstmalig am 27.10. um 10:00 Uhr Spielplatz Schulzendorfer Strasse.

k-20191020_130011