Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V.

erstellt am: 02.12.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, viele Wettkämpfe für das nächste Jahr stehen bereits fest. Auch unsere Mountain Challenge, die sechzehnte, hat alle erforderlichen Genehmigungen für Samstag den 11. März erhalten. Die Erlaubnis vom Forstamt Tegel (Teilnehmerlimit 100 Starter), Ausnahmegenehmigung durch das Umwelt- und Naturschutzamt und die Genehmigung der Berliner Triathlon Union e.V. (Nr. 03-17-04-01088). Neben der Wertung im Berlin-Cup freuen wir uns auch in 2017 wieder die Berliner Landesmeisterschaft 2017 im Cross-Duathlon auszurichten. Die Anmeldung über Tollense Timing ist ab 01.01.2017 möglich.

Wir freuen uns auf Eure zahlreiche Teilnahme, hier der 16. MC Flyer

kopie-von-img_5254

erstellt am: 09.11.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Schwimmen

Vom 04.11. bis 06.11.16 hat wieder unser Schwimmtrainingslager in Kienbaum stattgefunden. Zwei Teamworker waren leider ausgefallen, so ging es mit 23 Teilnehmern am Freitag um 17:00 Uhr bereits mit der ersten von fünf Trainingseiheiten los. Nicole, unsere Schwimmtrainerin, hatte sich natürlich einen Plan zurecht gelegt, wie sie uns die insgesamt 9,5 Stunden im Wasser beschäftigt. Schwerpunkt bildete das Techniktraining, vom Umfang her abgestimmt auf die einzelnen Leistungsstufen, von „Schwimmer“ bis „Delfin“. Sehr gut wieder auch die Athletik/Dehnung Stunden (2 h), optimal die Essenzeitenstunden (ca. 4,5 h), schwach die Laufeinheiten (nur Gerda und Antje gut gemacht), toll die Finnische Sauna. Danke Stephan für deine tolle (erfolgreiche) Organisationsarbeit. Anbei ein paar Bilder, hier zum Link

dsc00575

erstellt am: 20.10.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Rad

In diesem Jahr belegte unser Verein im BTU-Berlin-Cup den zweiten Platz bei den Frauen, hinter TuS Neukölln, und die Männer den vierten Platz hinter TuS Neukölln (1.), A3K und TVB 09. Fleißig Punkte gesammelt hatten Cornelia (4x), Constanze (3x), Dietrich (3x), Torsten (3x), Frank (2x), Björn (2x) und Carsten (2x). Jeweils 1x unter den drei Vereinsbesten bei den Cup-Wettkämpfen waren Christian, Uwe Bi., Arne, Thomas Kü., Kai und Melanie. Dafür, dass nicht immer ausreichend Starter von uns vertreten waren, ein respektables Ergebnis !

Abgeschlossen wurde auch die Rennradsaison bei der jährlich stattfindenden RTF „Jenseits der Havel“ des RSV Spandau. Dabei ging es am 16. Oktober von Spandau über 44 bis 112 km ins wunderschöne Havelland. Noch zahlreicher feierten wir anschließend den Saisonabschluss mit einem „Abgrillen“ bei den Eltern von Katja in Alt-Hermsdorf. Vielen Dank für die Gastfreundschaft.

teil-1-2-1 dsc00510

erstellt am: 02.10.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Laufen

Wenige Teamworker waren dieses Jahr vertreten, am Wetter und an der Stimmung hatte es jedenfalls nicht gelegen. Bei strahlendem Sommerwetter finishten Klaus (3:36:32), Peter Diekmann (3:49:55) und Uwe Brettschneider (4:51:27). Detlev war noch viel schneller mit einer Zeit von 1:42:02, auch deutlich schneller als Kebede, aber halt als Skater. Trotzdem herzlichen Glückwunsch.

erstellt am: 21.09.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Triathlon

Alle zwei Jahre wird auch der BerlinMan von vielen Teamworkern gebucht, quasi fast ein Heimspiel. Kein Wettkampf bei uns im Norden, aber Schwimmen im Wannsee, Radfahren auf der Havelchaussee und Laufen im Grunewald passt auch. Am Samstag den 10. September waren die Jedermenschen (0,7 / 24 / 5 km) dran. Bei hochsommerlichen Temperaturen finishten unter den 581 Teilnehmern unser Torsten (1:27:58), Antje (1:42:34), Marcus (1:46:35), Ina (1:51:39) und – natürlich – Gerda (2:21:50).

Am stärksten besucht, es galt auch die letzten Berlin-Cup Punkte zu holen, wie üblich die Mitteldistanz (2,2 / 90 / 20 km). Unter den 561 Finishern waren 12 Teamworker. An allererster Stelle natürlich Frank, auf allen drei Disziplinen mit Superleistungen, 41. Schwimmer / 90. Radfahrer / und 36. Läufer, in einer Gesamtzeit von 4:35:48, Gesamt 41’er und Erster seiner Altersklasse. Der Gesamterste, Florian Seifert mit 25 Jahren (!) vom TVB09, benötigte 3:57:53. Deutlich dahinter, nach dieser hyperaktiven/erfolgreichen Saison verständlich, Dietrich mit 4:50:42, sehr knapp vor Kai (4:50:56), Arne (4:55:19 und als 38. Schwimmer schnellster Teamworker), Thomas Kühnel (4:59:43 und als 66. Radfahrer schnellster Teamworker), Rolf (5:01:59), Michael Giebel (5:02:44), Dietmar (5:08:10), Cornelia (5:10:31 und Dritte ihrer Altersklasse), der wieder aktivierte Peer (5:22:48), Melanie (5:52:24) und Lutz (5:56:23). Der letzte Mitteldistanzler Hans-Joachim, kein Teamworker, benötigte übrigens eine Gesamtzeit von 7:22:08.

Die Triathlonsaison ist damit erstmal – wettkampfmäßig – abgeschlossen.

erstellt am: 07.09.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Rad

Am ersten Septemberwochenende 2016 zwei Radrennen ? Ein MTB-Nachtrennen in Alt-Golm und nächsten Tag ein Paarzeitfahren in Barnewitz, kein Witz, haben Dietrich und Björn gemacht (wer macht sowas wohl denn sonst ?). Hier der Bericht von Björn.

erstellt am: 04.09.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Triathlon

Wie Moritzburg ist auch Kallinchen ein Wettkampf, an denen immer sehr viele Teamworker gerne teilnehmen. Zurecht , wird der doch jährlich um den Motzener See am Strandbad Kallinchen mit viel Aufwand und Unterstützung durch die Bewohner von Kallinchen ausgetragen. Diesmal wieder, wie 2012, unter sehr sommerlichen Bedingungen.

Gerda finishte den Sprint/Jedermann, d.h. 0,75 / 26 / 6,6 km,  in 2:30:14 und wurde damit Altersklassen-Erste. 14 Teamworker starteten erfolgreich über die Olympische Distanz 1,5 / 39 / 10 km, gleichzeitig auch ein Berlin-Cup-Rennen. Unser LD-Meister Dietrich kann auch die Kurzdistanz, war von 306 Startern (wovon 12 Teilnehmer nicht finishten) der Gesamt 37., ebenfalls auf dem Rad der 37. Schnellste, Gesamtzeit 2:27:26, knapp dahinter Arne mit 2:27:51 (19. schnellster Schwimmer !), Thomas Kühnel 2:33:38 (22. schnellster Radfahrer), Michael Giebel 2:36:23, Cornelia 2:39:09 und 1. der Altersklasse, Peter Diekmann 2:42:27 (38. Schwimmer), Hans 2:47:13, Carsten 2:47:47, Constanze 2:48:49, Uwe Binz 2:56:18, Antje 2:58:32, Melanie 3:01:32, Katja 3:15:02 und Andreas M. 3:40:06.

Hier noch ein paar Fotos von Andreas M.

erstellt am: | von: andreasman | Kategorie(n): Triathlon

Im Naturpark Zittauer Gebirge fand am 20.8.16 ein internationaler Crosstriathlon statt. Neben den Profis traten als European Championship Age Grouper an den Start und die O-See Classic. Uwe war mit einer Zeit von 3:34:30 bei der Classic vertreten, Constanze wurde in Ihrer Altersklasse bei den Age Groupern mit einer Zeit von 4:13:30 Dritte der EM, Gratulation, hier Bericht und Fotos von Constanze.

IMAG1175

erstellt am: 25.08.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Triathlon

Die Deutsche Altersklassenmeisterschaft über die Kurzdistanz hat viele Triathleten am vorletzten Augustwochenende nach Bayern gezogen. Als Bergbezwinger, Kuhflüsterer und Kult-Athleten galt es im „Allgäu Olymp“ über 1,5 / 40 / 10 km die anspruchsvolle Strecke bei nicht ganz optimalen Witterungsbedingungen in Bühl am Alpsee zu absolvieren. Mit dabei drei Teamworker, in folgender Reihenfolge: Frank (2:34:20), Kai (2:40:24) und Cornelia (3:03:37). Nancy finishte über die Halbdistanz (1,9 / 80 / 21,5 km) in einer Zeit von 6:45:58.

erstellt am: 10.08.2016 | von: andreasman | Kategorie(n): Triathlon

Am ersten Augustwochenende, Sonntag, wurde der Schleswig-Holstein Langstrecken-Klassiker ausgetragen. Der hierzulande einzige Triathlon im offenen Meer lockt immer wieder eine große Zahl an Triathleten, 400 Einzelstarter und 900 Staffel-Athleten, nach Glücksburg. Die Streckenlängen waren  wie gewohnt 3,8 / 180 / 42,195 km, die Wetterbedingungen rauh. Die 19 °C kühle Ostsee, den strammen Westwind und einige Regenschauer bezwang unsere Staffel Uwe Brettschneider, der frische LD-Berliner Meister Dietrich und Ricarda in einer Zeit von 10:53:54 (1:007:39 / 5:18:04 / 4:24:44). Tolle Leistung ! Nicht als Teamworkstaffel und mit anderer Unterstützung gelang dies auch Markus, Thomas Kühnel musste leider als Einzelstarter beim Laufen aufgeben.