Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Berlin-CUP

Am Sonntag den 6. Mai fand mit dem Kondiusman der 3. Lauf des Berlin Cups statt. Nachdem wir nach den ersten beiden Rennen (jeweils Duathlons) durch starke Beteiligung und tolle Ergebnisse bei den Damen einen geteilten 1. Platz und bei den Herren einen geteilten 2. Platz belegen, war es dann diesmal nur Torsten (28. von 31. Startern), der einige Punkte sammeln konnte. Allerdings wird es wohl auch hier eher das Streich-Ergebnis, da die anderen Vereine mit ihren starken Liga Startern vertreten waren.

Der Kondiusman fand dieses Jahr in einem neuen Format statt. Es gab einen sehr kurzen Prolog (666 m Laufen – 870 m Radfahren), danach eine kurze „Kleine Jagd“ (200 m Schwimmen – 1,33 km Laufen) und dann den bereits bekannten Powersprint (300 m Schwimmen – 8,7 km Radfahren – 2 km Laufen) als „Große Jagd“. Torsten hat einen [Rennbericht] geschrieben. Ansonsten gibt es die Ergebnisse, viele Fotos und auch ein Video auf der Homepage vom TUS Neukölln Triathlon (http://tustriathlon.de/).

Gruss, Torsten

2018-05_Kondiusman_01

Bei leicht frühlingshaften Wetterbedingungen und regenfrei konnten wir unsere 17. Mountain Challenge am Samstag erfolgreich austragen. Mit Nachmeldungen wären fast 90 Starter(innen) angetreten, krankheitsbedingt waren es praktisch dann nur 64. War die Oberfläche früh morgens noch leicht gefroren, verwandelte sich die Wettkampfstrecke dann in ein matschiges „Vergnügen“.

Nachdem wir wieder ab 07:30 angefangen hatten, die Wechselzone und das Pavillon zur Anmeldung aufzubauen, ging es dann auch schon kurz nach 09:00 Uhr mit den ersten Anmeldungen los. Ein zufällig vorbeikommender Jogger hatte dabei spontan Gefallen an unserem Duathlon gefunden, ist nach hause gerannt und noch gerade rechtzeitig mit MTB als Nachmelder gestartet.

Das Spitzen-Starterfeld war ähnlich dem Sisu-Winterduathlon vor 2 Wochen. Bei den Frauen war zwar die Erstplatzierte Birgit Unterberger gemeldet, musste aber krankheitsbedingt absagen. Die Schlammschlacht entscheiden konnte Antje Ungewickell vom TuS Neukölln, 1 Minute später kam Marina Klemm (SV Berlin-Chemie Adlershof) vor Zoe Dahmen ins Ziel. Unsere Teamworkerin Cornelia finishte an 4. Stelle, wurde dann hinter Antje und Marina Dritte der Berliner Meisterschaft im Cross Duathlon. Als weitere Teamworkerin finishte Carina Flemming.

Die ersten drei Männern kamen in der selben Reihenfolge ins Ziel wie beim Sisu-Winterduathlon. Auch hier erfolgte wieder ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Christian Hoffmann und Matthias Geue, das mit einem Vorsprung von 26 Sekunden Christian (Friesen/Weltraumjogger) vor Matthias (RSV Werner Otto) für sich entscheiden konnte. Dritter wurde auch hier Hendrik Grosser (TuS Neukölln).  An vierter Stelle finishte Christoph Heinze vom TVB, an den auch Bronze der Berliner Meisterschaft im Cross-Duathlon ging (anstatt Matthias Geue). Auch das Rennen unserer Teamworker zwischen Frank und Torsten (hier sein Rennbericht) konnte Frank wieder für sich entscheiden, der den elften Gesamtplatz belegte, erster seiner Altersklasse. Weitere Finisher waren, in der Reihenfolge, Dietrich, Thilo und Karsten.

Fotos wurden auch wieder viele gemacht (Michael, Peter und AndreasM), aussortiert (war schwer), verkleinert und zu einem Album vereint. Herausgekommen sind unverändert viele starke Eindrücke vom Wettkampf, Sportler in Aktion und viele Portraitaufnahmen. Es ist für alle was dabei, definitiv sehenswert, hier der Link. Die Fotos können gerne kostenlos/frei heruntergeladen werden (mit Quellenverweis „Teamwork Berlin“).

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch, den Teamwork-Helfern vielen Dank für die tolle Leistung, den Sponsoren Menke-Gerüstbau/Radhaus/Uvex und dem Forstamt Tegel (Hr. Müller) vielen Dank für die Unterstützung, der BTU für die Aufwertung unserer Mountain Challenge als Berliner Meisterschaft im Cross-Duathlon.

IMG_5270

Bericht und Fotos folgen später, hier vorerst „nur“ die Ergebnisse. Erstmal ist ausruhen angesagt.

P1080421

Die Online-Anmeldung ist geschlossen. Es haben sich 81 Teilnehmer angemeldet, somit sind noch 39 Plätze am Wettkampftag zu vergeben. Die Temperaturen werden im Plusbereich liegen, zwischen 5-10 °C, das Wetter wird uns hoffendlich regenfrei unterstützen. Also, worauf wartet ihr noch ? Neben den „Alten Hasen(-innen)“ sind auch Freizeitsportler zahlreich vertreten.

Start der Anmeldung/Nachmeldung ab 09:30 Uhr

Dieses Jahr haben wir wieder super Unterstützung von Menke Gerüstbau, damit eure tollen Fahrräder auch gut aufgehoben sind, während ihr euch auf der Laufstrecke amüsiert. Danke dafür an dieser Stelle. Die Wege sind gut wettkampftauglich, nur das Ende der Radstrecke mussten wir leicht ändern. Die aktuellen Strecken findet ihr auf unserer Ausschreibung, auch für’s GPS zum Runterladen.

Nochmals ein wichtiger Hinweis: Autos können nur in Frohnau abgestellt werden, im gesamten Wald (Rote Chaussee) besteht Parkverbot.

Wir freuen uns auf euch.

Menke Gerüst 2017b

Viele Teamworker nutzten das gute winterliche Wetter am letzten Februar-Wochenende für ihren ersten Wettkampf der Saison. Gewohnt professionell und liebevoll durchgeführt vom Sisu-Team. Mit dabei waren Cornelia, Melanie, Frank (schnellster Teamwork-Läufer kleine Runde), Torsten (schnellster Teamworker große Laufrunde), Matthias (schnellster Teamwork Radler), Kai, Dietrich, Carsten, Peer und AndreasM. Torsten hat dazu einen ausführlichen Wettkampfbericht geschrieben (link), ich habe aus den vielen tollen Fotos von Sisu Berlin (Dirk Bettge) ein paar Teamworker-Fotos zusammengestellt (link). Weitere Infos und Fotos findet ihr auf der Sisu-Homepage (link).

Die Pokale für die 17. Mountain-Challenge am 10 März sind eingetroffen und warten ungeduldig auf die schnellsten Athleten(innen). Die Pokale der BTU für die Berliner Meisterschaft fallen in der Regel etwas größer aus. Die Strecke wurde noch nicht vollständig von den Sturmschäden befreit, läßt sich aber mit etwas Geschicklichkeit gut per Fuß und MTB absolvieren. Nur die letzten Meter der MTB Stecke sind hoffnungslos versperrt, da haben wir eine gute Alternative gefunden. Für die 120 Startplätze liegen aktuell (Stand 4.2.18) 52 Online-Meldungen vor. Somit haben wir noch ausreichend Platz in den kommenden 5 Wochen für Duathleten und Läufer/Mountainbiker als Staffel.

P10707317 Rad

Planung und Anmeldungen für die nächste Wettkampf-Saison haben ja bereits begonnen, da wollen wir mit unserem Cross-Duathlon am 10.03.2018 mitziehen.

Daher haben wir den Start der Online-Anmeldung um einen Monat vorverlegt, die ist seit 01.12.2017 mit folgenden link  bei Tollense Timing möglich. Da diesmal auch Staffel-Teams teilnehmen können, d.h. ein Läufer und ein Radler, rechnen wir mit mehr Teilnehmern. Freundlicherweise wurde die maximale Teilnehmerzahl vom Forstamt auf 120 erhöht.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung und Teilnahme.

IMG_6143 (2)

Unser Cross-Duathlon am 10. März 2018 wurde jetzt von der BTU genehmigt. Er ist wieder ein Wettkampf innerhalb des Berlin-Cup und der Berliner Meisterschaft im Cross-Duathlon.

03-18-04-01848

Auf Anfrage haben wir uns entschlossen, neben dem Einzelwettbewerb erstmalig auch den reinen Läufern und Mountainbikern die Teilnahme zu ermöglichen. Das Staffelteam besteht aus einem Läufer und einem Biker, die in der Wechselzone den Zeitnahme-Transponder zweimal tauschen müssen. Ansonsten machen wir keine Unterschiede, Einzelstarter und Staffel starten gemeinsam. Nur die erste Staffel erhält jedoch einen kleinen Pokal, keine Wertung erfolgt im Berlin-Cup und bei der Berliner Meisterschaft. Hier zum download der Flyer.  WIR FREUEN UNS AUF EUCH !!

Flyer-Mountain-Challenge-2018a

Nachdem sich die Männer vom TVB09 beim Kallinchen Triathlon richtig ins Zeug gelegt hatten, konnten sie im Endspurt (verdient) noch den 1. Platz des BTU Berlin-Cup erkämpfen.  Auch die Athleten vom TriTeamBerlin konnten aufschließen und belegen mit Teamwork punktgleich den 2. Platz. Die Teamwork Frauen schafften es in diesem Jahr verdient auf den dritten Platz. Die genaue Ergebnisliste findet ihr hier. Da wir die Berlin-Cup Teilnahme nicht besonders planen, können wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Für die kommende Saison nehmen wir gerne noch Triathlon-Begeisterte auf, d.h. Anfänger bis Fortgeschrittene.

TEAMWORK-BERLIN-Flyer-3

 

Vorab ein dickes Kompliment an die Veranstalter des jährlichen Kallinchen Triathlon, u.a. SISU Berlin. Perfekt organisiert, Helfer und Supporter aus dem Ort mit Leib und Seele dabei, tolle Stimmung….

Aufgrund der (Rad)Streckenvorbereitungen war ein frühes Erscheinen bis 8:00 Uhr erforderlich, da blieb dann genug Zeit für die eigenen Vorbereitungen in der riesigen Wechselzone. Das Wetter war etwas wechselhaft, meist sonnig, die Wassertemperatur knapp unter 20°C, hurra, kein Neoverbot. Der Schwimmstart erfolgte für die Frauen erstmalig 20 Minuten vor den Männern, um das Starterfeld etwas zu entzerren. Die Strecken waren unverändert, gut zu meistern, auch der kleine Anstieg auf der Laufrunde (Ringstrasse), der bei der OD dreimal zu „erklimmen“ war.

Birte Wulf finishte den Sprint (0,75 / 26 / 6,6 km), alle anderen Teamworker waren bei der Olympischen Strecke ( 1,5 / 39 / 10 km) dabei. Von unseren Frauen war nur Cornelia angetreten, die ließ es aber richtig krachen. Zweitschnellste Frau und erste ihrer Altersklasse, krasse Leistung (Foto von Antje) ! Bei den Männern wurde Dietrich seiner Favoritenrolle gerecht, Gesamt 28’er, Gesamtzeit 2:18:56 und schnellster Lauf-Teamwork mit 0:44:20. Gefolgt von Christian (schnellster Rad/Wechselzonen-Teamworker mit 1:04:24), Tobias, Carsten, Peter (schnellster Schwimm-Teamworker mit 0:27:06), Hans, Karsten und Andreas M. Vom Letzterem nachträglich nochmals danke dafür, dass ein netter Herr am Verpflegungsstand für die „Nachhut“  ein Paar Stücke Kuchen reserviert hatte. Das ist leider nicht immer so und die Verpflegung für die letzten Finisher auf Resteessen reduziert. Hier nicht (siehe oben).

 

21151333_10154940275098366_1011955250240565881_n