Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Berlin-CUP

Sommerwetter, Wassertemperatur in Richtung Neoverbot, wieder tolle Organisation, tausend Starter, beste Bedingungen für den jährlich stattfindenden Berlin Triathlon, den kleinen Bruder des TriathlonXL. Auf verschiedenen Distanzen, bis hin zur Olympischen Triathon, zeigten einige Teamworker Ihren Trainigsstand zum Anfang der Triathlonsaison bei diesem BTU-Berlin-Cup Wettkampf.

Nach einmal (Sprint) bzw. zweimal (OD 1,5 km) um die Insel der Jugend geschwommen, neun Rad-Runden (OD 40 km) mit Windschattenfreigabe und zwei (OD 10 km) Runden bis zum Monekularman gerannt, waren die Strecken superschnell oder nur schnell bewältigt. Supersuperschnell wieder Kai, „nur“ im Mittelfeld geschwommen (241.er), aber als 22.er auf dem Rad (unter 1 Stunde) und 20.er Läufer (unter 40 Minuten) schoss er auf den 41.en Gesamtplatz (von 555 Finishern !) mit einer Gesamtzeit von 2:12:17 den ersten Platz in seiner stark umkämpften Altersklasse. Sauber ! Kurz dahinter, etwas jünger und schneller gerannt (16. er Läufer) Peer (2:14:49), Cornelia (9. Frau, 1. Altersklasse, Gesamtzeit 2:23:25), Rainer Mosebach und Melanie als Staffel (2:34:58), Axel (2:59:08), Detlev (1. Altersklasse, Zeit 3:02:51) und Andreas M. (3:10:12). Unsere „Neue“ Melanie Schaible mit der Traumnummer 999 hätte es fast geschafft, nicht aufgeben ! Im Sprint konnte sich Arne wieder von 364 Finishern deutlich auf den 9. Gesamtplatz absetzen, Superleistung. Gerda war wieder für den Sprint gemeldet, leider gesundheitlich angeschlagen, konnte daher nur Fotos machen.

DSC_7300 DSC_7313DSC_7279 DSC_7314

Die 14. Teamwork Mountain Challenge ist erfolgreich beendet. Es hatte gepasst: Wetter, Starter, Publikum und Helfer.

Leider waren von den Online gemeldeten Teilnehmern gesundheitsbedingt 15 Sportler nicht angetreten. So auch die Erstplatzierten des Vorjahres Michael Kopf und Maximilian Meißner, schade; aber durch viele Nachmelder wurde dies mehr als ausgeglichen. Bei frischen und herrlich sonnigen Wetter starteten 56 Aktive über zwei Laufrunden (5,3 km), vier Radrunden a. 5 km und eine abschließende Laufrunde von 2,65 km. Die Laufrunde war noch gut zu bewältigen, bei der Radrunde befand sich aber gleich am Anfang ein lang ansteigender Berg, der Kraft kostete. Vier Teilnehmern war dies dann zu viel des Guten, sie verzichteten. Dabei gelang es gerade in den Radrunden vielen Teilnehmern, sich deutlich zu verbessern und dies bis zum Finish zu retten. So auch Stephan Leuendorf (A3K) als Drittplatzierten und Mitja Sengpiehl (KSV Ajax-Neptun) als Zweitplatzierten. Nur Christoph Heinze (TVB 09) war auf allen Strecken der Schnellste, damit klar verdienter Gesamtsieger. Das galt auch für die Gesamtsiegerin, Anja Leuendorf (A3K). Auf den zweiten Platz folgte Antje Ungewickell (TuS Neukölln) und danach Norma Demmel (SCC).

Alle anderen Finisher freuten sich über einen gelungenen Saisonstart. Von den Teamworkern waren unser Newcomer Peer, Thilo, Dietrich, Björn und Constanze (in der Reihenfolge) erfolgreich dabei. Danach wurden bei selbstgebackenen Kuchen und Getränke noch die kommenden Wettkampftermine besprochen, Stürze oder sonstige negative Vorkommnisse gab es nicht. Dafür an dieser Stelle allen Beteiligten vielen Dank. Viele der Eindrücke wurden von drei Teamworkern wieder in Form von Fotos festgehalten.

DSC04292 DSC04294

Die Teamwork Mountain Challenge ist erfolgreich beendet. Es hat gepasst: Wetter, Starter, Publikum und Helfer, alles super. Dafür an dieser Stelle vielen Dank. Zwar sind von  den Online gemeldeten Teilnehmern gesundheitsbedingt 15 Sportler nicht angetreten, diese wurden aber durch Nachmelder mehr als ausgeglichen. So starteten bei frischen und sonnigen Wetter 56 Aktive über die zwei Laufrunden (5,3 km), ……. -> ein genauer Wettkampfbericht folgt in Kürze.

Hier aber die Ergebnisse.

Alle Fotos haben wir schon sortiert und hochgeladen. Da sind die Fotos von Matthias G. und Andreas M. und Johannes

DSC04206

Noch ist es ruhig im Tegeler Forst, südlich der Roten Chaussee. Die Online-Anmeldung zur Mountain-Challenge ist geschlossen, 53 Teilnehmer haben sich Ihren Startplatz gesichert. Die Erfahrung hat gezeigt, dass am Wettkampftag noch viele Nachmelder hinzukommen, wir freuen uns über jeden aktiven Sportler und Besucher. Aber auch von Seiten der vielen Helfer sind wir gut gerüstet, alle Genehmigungen durch das Forstamt liegen uns vor, die Pokale warten auf ihre Spitzenathleten. Das „Feintuning“ läuft auf vollen Touren, wer steht wo an der Strecke, wer bringt selbstgebackenen Kuchen mit ……. Der praktische „Fahrradständer“ wird uns freundlicherweise wieder von Menke-Gerüstbau zur Verfügung gestellt, vielen Dank. Diesmal stellen wir am Wettkampftag eine Toilette zur Verfügung, die Helfer werden einheitlich mit neuen „Teamwork-Warnwesten“ ausgestattet.  Es kann losgehen, die Teamworker erwarten Euch am Sonntag, den 22. März.

DSC03550

Der Start in die Mehrkampfsaison hat erfolgreich begonnen. Die Duathleten wurden am letzten Samstag im Februar von den Sisu Helfern und strahlendem Sonnenschein gegrüßt, nur vom Winter keine Spur. Es war wieder alles perfekt organisiert, diesmal wurden sogar Fahrradständer bereit gestellt, was die Situation in der Wechselzone deutlich verbesserte.  Leider waren etliche Athleten krankheitsbedingt ausgefallen, so auch bei uns Teamworkern (Uwe Binz, Dietrich, Rolf). Den Classic Wettkampf (5,5km – 21 km – 3 km) konnte man/frau auch als Team finishen, der Shorty war ebenfalls gut besucht. Sogar ein Tandem hatte an dem Cross-Duathlon teilgenommen, bei der unverändert anspruchsvollen Strecke. Maximilian Meißner (TVB 09) lief als ersten durch Ziel (1:13:37), der Letzte benötigte gut doppelt so viel Zeit (2:29:11). Auch wir erkämpften unsere ersten Berlin Cup Punkte. Vorneweg natürlich Frank (1:24:38, Gesamtplatz 15, AK-Platz 1), Björn (1:37:07), Matthias Günther (1:53:27) und Andreas M. (2:03:54, AK-Platz 3). Mit Bohneneintopf/Wurst und dem üblichen Abschlußfoto (leider war Frank schon weg) endete diese durchweg gelungene Veranstaltung. Viele der Teilnehmer werden wir bei unserer Mountain Challenge wieder sehen, hoffentlich bei ähnlich gutem Wetter (und ohne Winter).

Hier der Bericht von Matthias und Fotos von Sisu.

 

Es gab wenig Aufregendes zu beschliessen. Von den 25 Triathlonvereinen der BTU hatten 42 stimmberechtigte Mitglieder den Weg zur jährlich stattfindenden Jahresversammlung gefunden, davon vier Teamworker (Dietrich, Carsten, Uwe Bi. und Andreas M). Es ging vor allem um „Flagge zeigen“, und natürlich unter Punkt „Ehrungen“ die Urkunden für unsere Leistungen entgegen zu nehmen: 3. Platz Berlin-Cup Frauen und 2. Platz Berlin Cup Herren.

Kopie von BTU Feb 15

 

Damit wir unsere Erfolge auch in 2015 fortsetzen hier die 6 Berlin-Cup Rennen: Sisu-Winterduathlon, Teamwork-MC-Duathlon, Kondiusman-Tri, Berlin-Tri, Cross-Tri und Kallinchen-Tri. Los geht es bereits am letzten Tag im Februar im Grunewald. Damit auch unsere Mountain Challenge ausgebucht wird, haben wir unseren Flyer zur MC verteilt. Bisher lagen bei Tollense Timing schon 40 MC-Anmeldungen vor, das verspricht eine Rekordbeteiligung zu werden. Auch unserer Frank wurde mit seiner AK-Crosstriathlonmeisterschaft stolz erwähnt.

Der Termin für die nächste MC steht fest, es ist der 22.03.2015 um 11:00 Uhr. Wir haben diesmal die Strecken gekürzt, somit entfällt die DTU-Tageslizenz. Der Jedermann(frau)-Wettkampf entfällt komplett, die Nachfrage war in den letzten Jahren nicht ausreichend, und durch die etwas kürzeren Strecken sollte auch weiterhin Jedermann(frau) Spaß haben. Die Ausschreibung und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen noch später, daher hier schonmal der

Flyer

Unter den 17 Triathlonvereinen in Berlin haben die Teamwork-Frauen eine Bronzemetaillie  erkämpft und die Männer ihre Silbermedaillie aus dem Jahr 2014 erfolgreich verteidigt ! Punkte für die Frauen kamen von Constanze (3 mal unter den Top-Drei) und Sandra (1 x). Mit Hilfe der neuen und super motivierten Teamwork-Frauen wird sich das in 2015 sicherlich halten/verbessern lassen :o) Bei den Männern erkämpften die Berlin Cup Punkte Matthias K. (3 x), Rolf (3 x), Björn (2 x), Dietrich (2 x), Arne (2 x), Kenwyn (2 x), Kai (1 x), Roland (1 x) und Andreas M. (1 x). Danke auch den anderen Startern für ihren Einsatz.

Hier die BTU-Auswertung, wobei anzumerken sei, dass dieses Jahr nicht der Aquathlon gewertet wurde, sondern der Cross-Triathlon.

Auch diese tolle Veranstaltung über die Triathlon Mitteldistanz und den erstmaligen Quadrathlon in Berlin ist nicht unbeachtet geblieben, hier die Ergebnisse von Ende August 2014. Allen Finishern herzlichen Glückwunsch !

Platz AK AK
Platz
Name Verein Zeit Wettkampf







449 TM50 77 Axel Badurke Teamwork Berlin 06:31:14 BerlinMan Mitteltri 2014
37 TM40 9 Carsten Kröcher Teamwork Berlin 01:55:25 BerlinMan Quadrathlon 2014
140 TM45 33 Christian Nokel Teamwork Berlin 05:08:09 BerlinMan Mitteltri 2014
82 TM45 20 Dietrich Schepers Teamwork Berlin 04:53:32 BerlinMan Mitteltri 2014
51 TM45 13 Kai Bauwens Teamwork Berlin 04:45:53 BerlinMan Mitteltri 2014
68 TM25 13 Kenwyn Melches Teamwork Berlin 04:51:13 BerlinMan Mitteltri 2014
84 TM40 21 Marcus Schewe Teamwork Berlin/TEA 02:15:19 BerlinMan Quadrathlon 2014
53 TM40 9 Matthias Kaup Teamwork Berlin 04:46:58 BerlinMan Mitteltri 2014
80 TW40 8 Melanie Tappe Teamwork 02:14:00 BerlinMan Quadrathlon 2014
296 TM45 76 Michael Giebel Teamwork Berlin 05:41:34 BerlinMan Mitteltri 2014
79 TM45 19 Roland Lüders Teamwork Berlin 04:53:18 BerlinMan Mitteltri 2014
138 TM50 14 Rolf Paluch Teamwork Berlin 05:06:55 BerlinMan Mitteltri 2014
48 TW25 3 Sandra Schusser Teamwork Berlin 06:10:10 BerlinMan Mitteltri 2014
198 TM45 48 Stephan Herting Teamwork Berlin 05:19:11 BerlinMan Mitteltri 2014
198 TM45 48 Thomas Kühnel Teamwork Berlin 05:19:11 BerlinMan Mitteltri 2014

Geht diesmal wirklich nicht…(ein Bericht von Andreas M), weiterlesen