Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Duathlon

Jetzt wurde uns von der BTU bestätigt, dass lt. Sportordnung bei Meisterschaften nur MTB bis 29zoll zugelassen sind, ohne Auflieger und eine Reifenbreite von mind. 1,5 Zoll. Gestartet werden kann natürlich bei unserer Mountain Challenge mit Crossern, die jedoch nicht in der Berliner Meisterschaft gewertet werden. Wir bitten dies zu berücksichtigen.

Hier nochmals der Flyer zum Herunterladen.

Der Teamwork Mountain Challenge Termin rückt immer näher. Gut, dass bereits alle wichtigen Genehmigungen vorliegen, die Experten für die Zeitnahme und der Rettungsdienst beauftragt wurden, die Zusammenstellung der fleißigen Wettkampfhelfer läuft. Wir freuen uns wieder auf eine tolle Veranstaltung am 12. März 2016, an alter Stelle, mit alten Strecken aber einigen Veränderungen: Auf Wunsch vom Forstamt wurde unserer Wettkampft auf einen Samstag vorverlegt, da der Wald am Sonntag zu stark frequentiert wird. Die Teilnehmerzahl wurde auf 100 begrenzt, also sichert Euch rechtzeitig den Startplatz. Dieses Mal ist unsere Mountain Challenge nicht nur im BerlinCup, sondern gleichzeitig die Berliner Meisterschaft im Cross Duathlon der BTU. Eine Anmeldung ist ab 01.01.2016 über unseren Zeitnehmer Tollense Timing möglich, hier der Link. Wir haben die Preise diesmal noch unverändert günstig gelassen, trotz gestiegener Veranstalterkosten. Die Ausschreibung findet Ihr wieder auf unserer homepage, inkl. Infos über Strecken und Parkmöglichkeiten, den Flyer könnt Ihr Euch hier herunterlagen. Wir hoffen, Euch auf den Geschmack gebracht zu haben und würden uns freuen, Euch bei unserer Mountain Challenge zu begrüssen.

Kopie von IMG_0506

Beim wahrscheinlich letzten Berlin Aquathlon am 12.7.15 hat sich als einziger Teamworker Thomas über die Distanz von 1,5 km Swim und 12,8 km Run wacker geschlagen. Schade und good bye Wettkampf am Kladower Hafen. Danke Gerda für die Fotos.

Aquathlon15  Aquathlon15a

Die 14. Teamwork Mountain Challenge ist erfolgreich beendet. Es hatte gepasst: Wetter, Starter, Publikum und Helfer.

Leider waren von den Online gemeldeten Teilnehmern gesundheitsbedingt 15 Sportler nicht angetreten. So auch die Erstplatzierten des Vorjahres Michael Kopf und Maximilian Meißner, schade; aber durch viele Nachmelder wurde dies mehr als ausgeglichen. Bei frischen und herrlich sonnigen Wetter starteten 56 Aktive über zwei Laufrunden (5,3 km), vier Radrunden a. 5 km und eine abschließende Laufrunde von 2,65 km. Die Laufrunde war noch gut zu bewältigen, bei der Radrunde befand sich aber gleich am Anfang ein lang ansteigender Berg, der Kraft kostete. Vier Teilnehmern war dies dann zu viel des Guten, sie verzichteten. Dabei gelang es gerade in den Radrunden vielen Teilnehmern, sich deutlich zu verbessern und dies bis zum Finish zu retten. So auch Stephan Leuendorf (A3K) als Drittplatzierten und Mitja Sengpiehl (KSV Ajax-Neptun) als Zweitplatzierten. Nur Christoph Heinze (TVB 09) war auf allen Strecken der Schnellste, damit klar verdienter Gesamtsieger. Das galt auch für die Gesamtsiegerin, Anja Leuendorf (A3K). Auf den zweiten Platz folgte Antje Ungewickell (TuS Neukölln) und danach Norma Demmel (SCC).

Alle anderen Finisher freuten sich über einen gelungenen Saisonstart. Von den Teamworkern waren unser Newcomer Peer, Thilo, Dietrich, Björn und Constanze (in der Reihenfolge) erfolgreich dabei. Danach wurden bei selbstgebackenen Kuchen und Getränke noch die kommenden Wettkampftermine besprochen, Stürze oder sonstige negative Vorkommnisse gab es nicht. Dafür an dieser Stelle allen Beteiligten vielen Dank. Viele der Eindrücke wurden von drei Teamworkern wieder in Form von Fotos festgehalten.

DSC04292 DSC04294

Die Teamwork Mountain Challenge ist erfolgreich beendet. Es hat gepasst: Wetter, Starter, Publikum und Helfer, alles super. Dafür an dieser Stelle vielen Dank. Zwar sind von  den Online gemeldeten Teilnehmern gesundheitsbedingt 15 Sportler nicht angetreten, diese wurden aber durch Nachmelder mehr als ausgeglichen. So starteten bei frischen und sonnigen Wetter 56 Aktive über die zwei Laufrunden (5,3 km), ……. -> ein genauer Wettkampfbericht folgt in Kürze.

Hier aber die Ergebnisse.

Alle Fotos haben wir schon sortiert und hochgeladen. Da sind die Fotos von Matthias G. und Andreas M. und Johannes

DSC04206

Am 14. März wurden in Fürstenwalde die Berlin-Brandenburger Landesmeisterschaften im Cross-Duathlon ausgetragen. Die 6 km Lauf / 18 km MTB / 3 km Lauf wurden diesmal nicht in Alt-Golm sondern (wieder) in Rauen zurückgelegt. Alles sehr gut organisiert, sehr praktisch die Nutzung der örtlichen Grundschule. Ein Dach hatten wir aber nicht gebraucht, da es trotz Vorhersage während der Wettkampfzeit nicht regnete. Wir, das waren neben 87 Startern, auch die Teamworker Thilo, Björn und Andreas M. Die Strecke – der 1. Laufrunde und die drei Radrunden identisch – war sehr bergig, mindestens an zwei Stellen Schieben unumgänglich. Etliche verzweifelten daran, mit technischen und konditionellen Defekten fielen 8 Starter nach der 1. Laufrunde aus. Natürlich nicht die Teamworker. Sehr ungewöhnlich ein sehr steiler hoher Berg in der Mitte der Strecke und die direkt hintereinander liegenden „7-Berge“, wobei ich acht gezählt hatte (ehrlich). Die erste Laufrunde konnte Björn gut für sich entscheiden, bevor Thilo mit dem Rad unsere Teamworker-Führung übernahm. Durch eine gleichschnelle Schlussrunde der beiden konnte Thilo als 43.’er finishen (Gesamtzeit 1:40:49), Björn als 45.’ter. Bei den starken Altersklassen der Beiden gab es wieder viel Anerkennung, für Andreas M. als (zufriedener) 77.’te die Berlin-Brandenburgische Vize-Meisterschaft in seiner Altersklasse. Thilo und Björn starten – neben Dietrich und Peer – auch bei unserer kommenden Mountain-Challenge, da werden die Karten neu gemischt. Auch der Dritte der Gesamtwertung aus Fürstenwalde, Maximilian Meißner (Gesamtzeit 1:34:58) wird bei unserer MC am Start sein, letztes Jahr wurde er  Zweiter.

Fuerstenwalder Du 2015 klein

Noch ist es ruhig im Tegeler Forst, südlich der Roten Chaussee. Die Online-Anmeldung zur Mountain-Challenge ist geschlossen, 53 Teilnehmer haben sich Ihren Startplatz gesichert. Die Erfahrung hat gezeigt, dass am Wettkampftag noch viele Nachmelder hinzukommen, wir freuen uns über jeden aktiven Sportler und Besucher. Aber auch von Seiten der vielen Helfer sind wir gut gerüstet, alle Genehmigungen durch das Forstamt liegen uns vor, die Pokale warten auf ihre Spitzenathleten. Das „Feintuning“ läuft auf vollen Touren, wer steht wo an der Strecke, wer bringt selbstgebackenen Kuchen mit ……. Der praktische „Fahrradständer“ wird uns freundlicherweise wieder von Menke-Gerüstbau zur Verfügung gestellt, vielen Dank. Diesmal stellen wir am Wettkampftag eine Toilette zur Verfügung, die Helfer werden einheitlich mit neuen „Teamwork-Warnwesten“ ausgestattet.  Es kann losgehen, die Teamworker erwarten Euch am Sonntag, den 22. März.

DSC03550

Der Start in die Mehrkampfsaison hat erfolgreich begonnen. Die Duathleten wurden am letzten Samstag im Februar von den Sisu Helfern und strahlendem Sonnenschein gegrüßt, nur vom Winter keine Spur. Es war wieder alles perfekt organisiert, diesmal wurden sogar Fahrradständer bereit gestellt, was die Situation in der Wechselzone deutlich verbesserte.  Leider waren etliche Athleten krankheitsbedingt ausgefallen, so auch bei uns Teamworkern (Uwe Binz, Dietrich, Rolf). Den Classic Wettkampf (5,5km – 21 km – 3 km) konnte man/frau auch als Team finishen, der Shorty war ebenfalls gut besucht. Sogar ein Tandem hatte an dem Cross-Duathlon teilgenommen, bei der unverändert anspruchsvollen Strecke. Maximilian Meißner (TVB 09) lief als ersten durch Ziel (1:13:37), der Letzte benötigte gut doppelt so viel Zeit (2:29:11). Auch wir erkämpften unsere ersten Berlin Cup Punkte. Vorneweg natürlich Frank (1:24:38, Gesamtplatz 15, AK-Platz 1), Björn (1:37:07), Matthias Günther (1:53:27) und Andreas M. (2:03:54, AK-Platz 3). Mit Bohneneintopf/Wurst und dem üblichen Abschlußfoto (leider war Frank schon weg) endete diese durchweg gelungene Veranstaltung. Viele der Teilnehmer werden wir bei unserer Mountain Challenge wieder sehen, hoffentlich bei ähnlich gutem Wetter (und ohne Winter).

Hier der Bericht von Matthias und Fotos von Sisu.

 

Der Termin für die nächste MC steht fest, es ist der 22.03.2015 um 11:00 Uhr. Wir haben diesmal die Strecken gekürzt, somit entfällt die DTU-Tageslizenz. Der Jedermann(frau)-Wettkampf entfällt komplett, die Nachfrage war in den letzten Jahren nicht ausreichend, und durch die etwas kürzeren Strecken sollte auch weiterhin Jedermann(frau) Spaß haben. Die Ausschreibung und die Möglichkeit zur Anmeldung folgen noch später, daher hier schonmal der

Flyer

Unter den 17 Triathlonvereinen in Berlin haben die Teamwork-Frauen eine Bronzemetaillie  erkämpft und die Männer ihre Silbermedaillie aus dem Jahr 2014 erfolgreich verteidigt ! Punkte für die Frauen kamen von Constanze (3 mal unter den Top-Drei) und Sandra (1 x). Mit Hilfe der neuen und super motivierten Teamwork-Frauen wird sich das in 2015 sicherlich halten/verbessern lassen :o) Bei den Männern erkämpften die Berlin Cup Punkte Matthias K. (3 x), Rolf (3 x), Björn (2 x), Dietrich (2 x), Arne (2 x), Kenwyn (2 x), Kai (1 x), Roland (1 x) und Andreas M. (1 x). Danke auch den anderen Startern für ihren Einsatz.

Hier die BTU-Auswertung, wobei anzumerken sei, dass dieses Jahr nicht der Aquathlon gewertet wurde, sondern der Cross-Triathlon.