Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Laufen

Bei sommerlichen Temperaturen, herrlichen Sonnenschein, war die Mudderstadt wieder gefüllt mit (Halb)Marathonläufern. Beim Generali Berlin Halbmarathon am ersten April-Wochenende waren neben Ironman Patrick Lange auch Teamworker dabei. Einige starteten für andere Vereine, z.B. Kai (1:22:59) und Melanie (1:43:19, drei finishten als „echte“ Teamworker. Hier die Zeiten, von der Veranstalter homepage und mika:timing. Die Nettozeiten sehen stark nach TEAMwork aus :o)

Screenshot_2019-04-09 GENERALI BERLINER HALBMARATHON 2019 GENERALI BERLINER HALBMARATHON Results

Am 17. März fand die 30. Auflage des „Lauf der Sympathie“ statt, ein 10 km-Lauf von Falkensee nach Spandau. Im Vergleich zum Vorjahr gab es drei wesentliche Unterschiede:

  • es war ca 15 Grad wärmer und viele von uns liefen bei Sonnenschein in Sommerkleidung
  • der Wind kam nicht direkt von vorne, war aber gefühlt dennoch nicht wirklich hilfreich
  • die Anzahl der teilnehmenden Teamworker hat sich fast verdoppelt, mit neun Teilnehmern war das fast schon ein Betriebsausflug!

Teamwork-Teilnehmer (in der Reihenfolge auf dem Bild):

  • Tobias: 39:53
  • Jessica: 55:06 
  • Dietrich: 40:43
  • Kai: 38:01, 3. seiner Altersklasse
  • Kim: 55:15
  • Melanie: 46:02, 3. ihrer Altersklasse
  • Klaus: 46:55
  • Maren: 51:17
  • Markus nicht im Bild: 1:04:50

LG Klaus

LaufderSympathie2019

 

 

 

Nachdem die Sägerserie 2017 aufgrund der Sturmschäden im Tegler Forst ausfallen musste, fand sie nun 2018 im etwas geänderten Format statt  … hier der Laufbericht von Torsten.

Unser Triathlon-Trainingslager im Leistungszentrum Kienbaum wurde auch in diesem November von vielen Teamworkern besucht. Vielen Dank für den Bericht von Tobias (link) und Fotos von Stephan und Peter.

k-IMG-20181113-WA0000

Bei herrlichen Wetter hatten sich die meisten für’s Rennradfahren entschieden, u.a. stand eine RTF „zur Schorfheide“ an. Den traditionellen 33. Frohnaulauf wählten Kai und AndreasM (Foto link).

Kai war der Schnellste über 5,27 km in einer Zeit von 19:31, pace 3:42 (=16,1 km/h), SPITZE.

Ich war zwar nicht Schnellster, aber gegenüber meinem ersten Frohnaulauf vor 15 Jahren (2003) in 51:48, jetzt in einer Zeit knapp unter 56 Minuten (1:00:24 für 10,34 km) hatte ich mich „gut gehalten“, ZUFRIEDEN.

20180429_092536

Von Falkensee „ging“ es über 10 km nach Berlin-Spandau. Mit dabei waren von uns Cornelia, Kai, Dietrich, Klaus und Johannes. Die haben sich auch für die nächsten Wettkämpfe viel vorgenommen, aber dazu mehr später. Erstmal hier der Bericht von Klaus (link).

k-20180318_121007 (2)

Auch der Jahresbeginn wurde laufend und gemeinsam im Tegeler Forst gestartet.

Auf eine interessante und verletzungsfreie Saison 2018 !

P1040237

Letztes Lauftraining mit Rolf am 28.12.2017: Wetter war heute trocken und einige Teamworker haben sich zum Training eingefunden, erstmal haben wir uns aufgewärmt, mit einer 800m Runde, dann war unser Lauf ABC dran, alle hatten Spaß dabei :-). Einige machten Intervall Training mit Steigerungsläufen und die anderen waren mit Kräftigungsübungen beschäftigt, zum Schluss wurde dann ausgelaufen und gedehnt (Foto-link).

Damit wurden wir dann ins Neue Jahr 2018 geschickt.

Wir freuen uns,  euch im Januar 2018 beim Lauftraining zu begrüßen .

Wünsche euch ein guten Rutsch und ein frohes Neues Jahr

Marcus

P1040223

Planung und Anmeldungen für die nächste Wettkampf-Saison haben ja bereits begonnen, da wollen wir mit unserem Cross-Duathlon am 10.03.2018 mitziehen.

Daher haben wir den Start der Online-Anmeldung um einen Monat vorverlegt, die ist seit 01.12.2017 mit folgenden link  bei Tollense Timing möglich. Da diesmal auch Staffel-Teams teilnehmen können, d.h. ein Läufer und ein Radler, rechnen wir mit mehr Teilnehmern. Freundlicherweise wurde die maximale Teilnehmerzahl vom Forstamt auf 120 erhöht.

Wir freuen uns auf eure Anmeldung und Teilnahme.

IMG_6143 (2)

Wenige Teamworker waren dieses Jahr vertreten, am Wetter und an der Stimmung hatte es jedenfalls nicht gelegen. Bei strahlendem Sommerwetter finishten Klaus (3:36:32), Peter Diekmann (3:49:55) und Uwe Brettschneider (4:51:27). Detlev war noch viel schneller mit einer Zeit von 1:42:02, auch deutlich schneller als Kebede, aber halt als Skater. Trotzdem herzlichen Glückwunsch.