Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Laufen

Vielleicht lag es daran, dass nicht richtiger Winter war. Dieses Jahr nutzten nur wenige Teamworker den Saison-Laufstart um das Stadion Wilmersdorf. Anfänglich noch drei (Matze, Ailine, Marcus) die 10 km, dann zwei (ohne Marcus) die 15 km, am Ende blieb nur Matze, der sich mit 155 anderen Läufern den 21,1 km HM (Zeit 1:40) stellten. Es hatte sich gelohnt, für die gesamte Serie belegte Matthias den 49. von 108 Plätzen. Herzliche Glückwünsche allen Startern !

Kopie von P1020766 Kopie von P1020767 Kopie von P1020769                    Kopie von P1020779

 

Bei herrlichstem Laufwetter hatten alle Teamworker ihr Bestes gegeben und dann auch das Ziel erreicht, herzlichen Glückwunsch. Hier die

Ergebnisse: Runner

Inoffizielle Ergebnisse | Verein: teamwork

Platz Startnr. Name AK Verein Brutto Finish
18022 6651 » Brettschneider, Uwe (GER) M40 Teamwork Ber… 05:03:56 04:37:55
4849 19829 » Melches, Kenwyn (GER) MH Teamwork Ber… 03:38:27 03:28:20
7566 21413 » Nokel, Christian (GER) M45 Teamwork Ber… 03:52:31 03:41:42
20777 25420 » Schewe, Marcus (GER) M45 Teamwork Ber… 05:38:47 05:14:18
11999 30283 » Wicovsky, Johannes (GER) MH Teamwork-Ber… 04:10:00 03:59:28
9187 1782 » Wicovsky, Klaus (GER) M50 Teamwork-Ber… 03:59:04 03:48:45

 

Platz Startnr. Name AK Verein       Brutto          Finish
5567 F4454 » Karge, Chantal (GER) WH        05:32:32          05:04:48
Platz Startnr. Name    AK     Verein             Brutto                Finish
15560 16549 » Koletzko, Karsten (GER)    M45     BSG Landesbank Berlin              04:34:06                04:19:44

Ergebnisse: Inline-Skating Fitness

Inoffizielle Ergebnisse

Verein: teamwork

Platz Pl.AK Startnr. Name AK Verein Finish
55 13 X2521 » Tappe, Melanie (GER) W40 Teamwork 01:24:47

Inoffizielle Ergebnisse | Name: walgenbach

Platz Pl.AK Startnr. Name AK Verein Finish
1693 137 T4296 » Walgenbach, Detlev (GER) M60 01:45:10

 

Am kommenden Wochenende haben auch wieder einige Teamworker einen umkämpften Startplatz ergattert. Viel Erfolg wünschen wir Melanie (Skaten), Uwe Br., Kenwyn, Christian, Klaus, Johannes und Marcus (Bericht).

Am Wochenende 13./14. September waren wieder 8 Teamworker(innen) zu einer Mix-Staffel beim traditionellen 24 Stunden-Lauf angetreten. Natürlich wieder erfolgreich und mit viel Engagement. Wie soll das gehen, 24 Stunden Laufen ? Ein toller Bericht von Sandra soll das klären  -> weiterlesen. Von Andreas gibt es dazu die Fotos.

 

Das Teamworker Wochenende sieht so aus:

Schwimmen in der Havel (Katja, Carsten und Stephan): Heute war ich übrigens das dritte Mal im See. Immer noch sehr erfrischend. Aber mit Neo und Einteiler drunter durchaus erträglich. Macht aber durchaus Spaß, die irritierten Blicke von Spaziergängern, Anglern,… zu sehen. 😉 Besten Gruß Stephan

Mitteldistanz Spreewald-Duathlon 19 – 88 – 5 km (Matthias K., Björn und Thomas K) mit einem ehrlichen Bericht vom Björn weiterlesen.

Laufen 19 km beim Briesenseelauf, 1. Platz bei den Damen durch Sandra Schusser (SUPER !)

Radfahren beim Berlin Velothon 120 km, diesmal eher als Duathon Radfahren/Schwimmen, mit Matthias K. (3:59:32) und Christian Nokel (3:05:05). Wieso auch nicht: In der Innenstadt bei starken Regen mit einem Schnitt von fast 40 km/h ? Egal, allen Finishern ein dickes Lob !

Berlin läuft, natürlich auch viele Teamworker. Start war der Olympische Platz, Zieleinlauf das Olympiastadion, die Temperaturen für die etwas über 11.000 Teilnehmer um 10 °C eher unterkühlt. Herzlichen Glückwunsch allen Finishern: 25 km  Klaus W. 01:57:27 , Karsten 02:16:21 , Sabine B. 02:26:11 , Sebastian 02:45:09 und Marcus 02:53:06 , die 10 km Johannes 0:42:34 , Cornelia 0:45:13 und Michael G. 0:46:56

Bei herrlichem Wetter hatten zwar nur vier Teamworker den weiten Weg nach Frohnau angetreten, die Ergebnisse waren dafür respektabel. Kai hatte sein Ziel – trotz Bürgersteig auf und ab – mit 00:39:46 erreicht, bedeutete 7. Gesamtplatz (!) und den 2. AK Platz. Der Schnellste Teilnehmer von 183 lief 00:37:54. Unsere Neue, Cornelia, belegte mit 00:45:33 den 10. Gesamtplatz bei den Frauen und 3. AK Platz, herzlich willkommen, super ! Unser Lauftrainer Rolf  hat es auch noch gut drauf, 00:44:08, AK Platz 4. Bei mir (Andreas M) war es sicherlich der 5. Frohnaulauf, die 00:56:26 (AK 5. Platz) konnte ich halten, zufrieden.

Bei herrlichem Wetter liefen auch einige Teamworker den SCC Halbmarathon. Unter den 32.000 Teilnehmern belegte unser Matthias Kaup den 1.282 ´ten Gesamtplatz, mit einer Zeit von 1:33:18 und zeigte damit, dass er nicht nur super Radfahren, sondern auch super schnell Laufen kann ! Weiter ging es mit Kenwyn (1:36:47), womit er sicherlich der schnellste 1. Vereinsvorsitzende aus Berlin ist ;o) , dann Christian N. (1:44:34), Uwe Brettschneider (1:57:51) und Marcus (2:22:08).

Tolles Wetter, reibungsloser Ablauf, super Teilnehmer, eifrige Unterstützer, spitzen Zeiten ….. was will man/frau mehr. Die 13. Mountain-Challenge ist zwar vorbei, aber die Erinnerungen bleiben. Als Hilfestellung haben auch zwei Teamworker ein paar Eindrücke eingefangen:

Andreas-Bilder 

Matthias-Bilder

Wir hoffen, Euch gefallen Sie.

 

 

Bei schönstem Sonnenschein sind 580 Läufer gestartet und haben gefinisht.

Es starteten für Teamwork drei Läufer, in verschiedenen Distanzen. 1o km liefen Frank Manthey und Sabine Bertrancourt und Thomas Marx lief 20 km. Unser Schwimmtrainer, Ian Manthey lief ebenfalls 10 km.

Nach den ersten 200 m gab es bereits ein kleines Highlight, in Form eines Baggers der direkt mitten auf der Laufstrecke stand. In jeder Runde musste man diesem dann ausweichen.

Durch das frühlingshafte Wetter und der tollen Unterstützung der Zuschauer war es eine wunderschöne Atmosphäre.

gez. Thomas Marx

Nachtrag Pressewart Andreas M. : Er läuft und läuft, unser Thomas M, jetzt bereits den zweiten Halbmarathon in diesem Jahr, mit 1:52:04, Gratulation. Ebenfalls riesengrossen Applaus an Ian Manthey (Foto, Mitte), der mit gut einer Minute Abstand in genau nur 33 Minuten die 10 km besiegte, da blieb nur der 1. Platz als Gesamtsieger !! Vater Frank belegte (als Teamworker) mit 38:05 den 1. Platz in der AK,  Sabine den 5. AK Platz mit 57:77.