Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Rad

Drei Teamworker und ein „Ex“ hatten im Mai die ersten Prüfungen „Brevets“ für die Teilnahme am Radmarathon Paris-Brest-Paris über 1.260 km absolviert. Dazu mussten sie an „kurzen“ Prüfungen teilnehmen über 200 / 300 und 400 km. Natürlich erfolgreich, hier der Bericht von Klaus.

IMG-20220613-WA0000

Unser Teamwork Trainingslager in Lindow konnte endlich wieder Ende März stattfinden.

Danke an Kathrin für die intensive und erfolgreiche Organisation.

Impressionen davon hat Harald in einem  Bericht zusammen gefasst.

P3277001a_2

Nachdem die Bedingungen für den Sportbetrieb gelockert wurden, intensivierten auch viele Teamworker ihre Aktivitäten.

Wettkampf: Beim Quadrathlon (Schwimmen, Rad, Laufen, Kanu) wurde Susanne Vize-Weltmeisterin auf der Mitteldistanz. Wenn wir Glück haben, folgen Einzelheiten in einem Bericht von Susanne. Herzlichen Glückwunsch, reife Leistung.

Radtour: Mit dem Rennrad am letzten Juni-Wochenende nach Rostock. Vier Teamworker (begleitet von drei weiteren Teamworkern) 230 km hin und am Sonntag wieder zurück (begleitet von zwei frischen Teamworkern). Saubere Leistung, u.a. waren auch alle vorher negativ Covid19 getestet worden.

Rostock2021 (2)

Freiwasserschwimmen: Am ersten Juli-Samstag fanden sich zahlreiche Teamworker am „Arbeiterstrand“ ein, um zwischen 1 und 2,5 km zu schwimmen. Durch die letzten kälteren Tage doch etwas frischer geworden, wurden sogar einige Neos aktiviert.

IMG_20210703_101050360_HDR

Radausfahrt: Sicherlich auch aufgrund des tollen Wetters am ersten Juli-Sonntag, nahmen an unserer Renn-Radausfahrt diesmal besonders viele Teamworker teil. 100 km sollten es werden, mit einem flotten Schnitt von 29,5 km/h. Danke Stephan für die beiden tollen Rad-Berichte und Fotos.

IMG-20210704-WA0000

 

11.-13.10.2019 Trainingslager in Lindow
 
Am Freitag war ab 16:00 h Anreise für Thilo, Kim, Alexander, Stephanie, Ina, Torsten, Silke, Kathi und Micha, Hans, Marcus, Micha, Kerstin, Susanne, Melanie, Dietrich und Nadine. Wir wurden von Kathrin, die das Trainingslager für uns organisiert hat, begrüßt und haben unsere Zimmerschlüssel und die Codekarte für das Schwimmbad von ihr bekommen. Dann ging es in die Schwimmhalle. Das Schwimmtraining wurde von Tobias übernommen. Nach kurzer Begrüßung und Info wie das Schwimmtraining in nächsten 2 1/2 Tagen abläuft ging es zum Einschwimmen ins Wasser auf die 50 m Bahnen.
Im Anschluss an das Schwimmtraining haben wir unsere Zimmer bezogen, die alle gemeinsam in einem Haus waren ohne andere Gäste, und uns dann zum Abendessen wieder im Haupthaus getroffen. Wer wollte konnte nach dem Abendessen noch in die Sauna gehen. Die anderen haben sich in dem Aufthaltsraum in unserem Haus getroffen. 
 
Samstagmorgen konnte, wer wollte, ab 7:00 h bis 8:30 h ohne Trainer, Tobias ist auch geschwommen, aber mit Trainingsplan von Tobias schwimmen. Anschließend ging es zum Frühstück wo auch Ron dazugekommen ist. Nach dem Frühstück haben wir uns mit unseren Mountis auf dem Parkplatz getroffen und in 2 Gruppen geteilt. Die einen, die Techniktraining machen wollten, sind mit Tobias zum Tartanplatz gefahren und für die, die fahren wollten, hatte Thilo eine Route ausgearbeitet und ist mit ihnen gefahren. Inzwischen kam auch langsam die Sonne raus und wir sind alle ordentlich ins Schwitzen gekommen.
Nach dem Radtraining ging es mit dem Lauftraining weiter. Wir haben uns alle auf dem Tartanplatz getroffen und Tobias hat das Lauf-ABC angeleitet. Anschließend ging es zum Mittagessen und einer kurzen Ruhepause, die jeder gut für sich nutzte, unter anderem in dem Cafe von dem Sport-und Bildungszentrum Lindow gemütlich chillend mit Kaffee im Sessel oder auf dem Sofa.
Nachmittags ging es weiter mit 1,5 Std. schwimmen. Wer wollte, konnte einen Schwimmtest 400 m machen. Anschließend suchten wir unsere Sporthalle für das Athletiktraining bei Melanie. Eine Stunde Körperspannung trainieren.
 
Abends haben wir uns nach dem gemeinsamen Abendessen in unserem Aufenthaltsraum zur Hawaii-Nacht getroffen bei Wein, Bier, Wasser und Knabbereien. Es gab auch die Möglichkeit nochmal die Sauna zu besuchen.
 
Sonntagmorgen konnte wieder ab 7:00 h ohne Trainer aber mit Trainingsplan geschwommen werden. Wer noch einen 400 m-Schwimmtest machen wollte konnte diesen mit Tobias machen. Nach dem Frühstück ging es mit den Mountis diesmal für alle ins Gelände. Die Technikgruppe hat das am Vortag geübte im Gelände angewendet und eine tolle, crossige Tour um den See gemacht. Die andere Gruppe hat eine, von Thilo geführte Tour durchs Gelände gemacht. Zwischendurch haben sich von beide Gruppen die Wege mal gekreuzt.
Nach dem Radtraining war das Lauftraining angesagt, was viele Teamworker zum Lauf um den See nutzten.
 
Anschließend haben wir uns alle wieder zum gemeinsamen Mittagessen getroffen. Unsere Zimmer konnten wir bis 15:00 h behalten und die meisten nutzten die Zeit nach dem Mittagessen bis zum Beginn des Schwimmtraining um die Zimmer zu räumen. Den Abschluss des Trainingslager machte Melanie mit dem Athletiktraining. Wir haben uns im Faszientraining mit den Blackrolls geübt. Aua.
 
Vielen Dank an Tobias, Melanie und Thilo für das tolle Training, das alle Leistungsgruppen einbezogen hat und die super ausgearbeiteten Strecken.
Vielen Dank an Kathrin für das toll organisierte Trainingslager.
Wir sind gerne beim Nächsten wieder dabei.
 
Liebe Grüße 
Nadine
 
IMG-20191012-WA0005 
 

An unserer Teamworker RR-Abschlussfahrt „RTF Jenseits der Havel“ in Spandau waren diesmal nur vier Teamworker dabei, da sich die meisten in Lindow im Schwimm-/Triathlontrainingslager befanden. Die RTF fand bei herrlichem Spätsommerwetter statt, diesmal aber leider zum letzten Mal. Das traditionelle Abgrillen war folglich eine Woche später, wieder bei Margitta und Peter.

19. Oktober also unser Abgrillen, wieder super Wetter und super Stimmung, bei gewohnt leckeren Speisen und Getränken. Vielen Dank an unsere tollen Gastgeber. Auch bei unserer Rennrad-Abschlussfahrt am darauf folgenden Sonntag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Die 13 Teamworker  genossen eine entspannte Radrunde über Stolpe, Hennigsdorf, Havelkanal, Schönwalde-Glien, Oberkrämer, Hennigsdorf, Heiligensee und Frohnau, meist auf Radwegen und -strassen. Ein Paar davon trafen sich anschließend noch bei Dietrich auf Kaffee und Kuchen.

Hier der link zu den Fotos

So, die MTB-Saison ist damit eröffnet, erstmalig am 27.10. um 10:00 Uhr Spielplatz Schulzendorfer Strasse.

k-20191020_130011

Start in Trondheim bis zum Ziel in Oslo sind 540 km und rund 3.800 Höhenmeter, Temperatur zwischen -2 und +16 °C, Sonne/Nacht, Regen/Wind, oder die kürzere Variante ab Lillehammer mit ebenfalls ambitionierten 192 km und 1.300 HM. Dazu fehlen mir einfach die Worte, gut dass Peter sie in einem beeindruckenden Bericht inklusiv Fotos zusammengefasst hat. Hier der link.

Gratulation an Conny, Kai, Peter, Alexander, Klaus, Matthias und Michael für diese unvorstellbare Leistung.

IMG-20190622-WA0005 IMG-20190623-WA0001

In diesem Jahr hatten sich gleich sechs Teamworker für die Mecklenburger-Seen-Runde (MSR 300) am 24./25.05. angemeldet, wobei sich Kai, Matthias und Klaus für die Nachtfahrt entschieden und am Freitagabend starteten, Dietmar, Peter und Torsten gingen am Samstagmorgen um 5:30 Uhr auf die Strecke. Hier die Berichte

IMG-20190525-WA0010~2 (2) k-20190525_075107

Eine kleine Einheit von uns Teamworkern meldete sich im vergangenen Jahr für „Styrkeprøven“, der „großen Kraftprobe“ in Norwegen, an. Um uns für diese kleine Ausfahrt ein wenig vorzubereiten, planten wir (Alexander, Kai, Klaus, Matthias und Peter) einen Zweitages-Törn nach Warnemünde …….  weiterlesen

IMG-20190514-WA0000

In diesem Jahr fuhren Matthias, Peter, Thilo und Torsten beim Gran Fondo „Mallorca 312“ mit. Dieses startet ……. weiterlesen

Und wenn sich mal kein zweiter Teamworker findet ? „Teamworker allein auf Mallorca“, ein schöner Beitrag von Harald  …… weiterlesen

312 Malle 2019

dav

dav

Unser Triathlon-Trainingslager im Leistungszentrum Kienbaum wurde auch in diesem November von vielen Teamworkern besucht. Vielen Dank für den Bericht von Tobias (link) und Fotos von Stephan und Peter.

k-IMG-20181113-WA0000