Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Schwimmen

Hallo, diesmal eine schlechte Nachricht für unser Schwimmtraining, aber eine positive für die Weiterentwicklung unseres Schwimmtrainers Ian. Nach den Sommerferien wird er uns nicht mehr am Dienstag und Donnerstag vom Beckenrand aus durch das Wasser scheuchen :0) sondern seine berufliche Laufbahn vorantreiben. Wir danken ihn von Herzen für seine wertvollen Einsätze seit 2009 und wünschen ihm für die weitere Zukunft alles alles Gute. Trost: Man trifft sich bei den Wettkämpfen.

Ian 1

Wieso die 14 km mit anderen als 2’er oder 4’er Staffel teilen, wenn ich das auch als Einzelstarter kann ? Fragte sich unser Stephan (Herting) und schwamm in Lübeck am 26.07.2015 frühmorgens um 8:00 Uhr los. Dauerte ja nur 3 Stunden und 28 Minuten (umgerechnet auf die LD Strecke 3,8 km in ca. 57 Minuten !) .  Wer kann, der kann ! Ausnahmeathlet !

Nachdem der Wassertemperaturen-Zeiger in die Nähe der 20°C Marke gewandert war, die Schwimmhalle in der Seestrasse belegt war, trafen sich am Samstag 6. Juni viele Teamworker an unserem Freiwasserstrand. Nach Absprache geht es immer Samstag um 10:00 Uhr an der DLRG-Station Fähre Scharfenberg Richtung Paddelverein oder einmal um Scharfenberg. Das Wasser ist zur Zeit noch sehr sauber, aber wie gesagt, bitte mindestens zwei Schwimmer sollten sich schon, aus Sicherheitsgründen, verabreden.

IMG_20150606_101218

Vatertag mal anders. Auch Flüssigkeit, aber ohne Alkohol. Während viele Fahrradgruppen, Jogger und Wanderer an der Havel, entlang des Schwarzen Weges an der DLRG-Station vorbei fuhren, drehten zwei Teamworker (Thilo, Andreas M) ihre ersten Runden in der Havel. Frisch, sauber, es lief super, besser als „Kachelzählen“, die Freibadsaison kann beginnen. Kathrin war leider etwas gesundheitlich angeschlagen, danke für die Fotos.

11251455_829123507163929_2106530476_n11269628_829123997163880_1224318385_n

11251485_829124100497203_2009442481_n

Mit dem Schwerpunkt Kondition Schwimmen waren 16 Teamworker(innen) Ende März für drei Tage im Trainingslager Kienbaum. Bilder dazu von Matthias, hier der link. Das nächste Trainingslager mit Technikschwerpunkt Schwimmen ist vom 13. bis 15.11.2015 geplant. gez. Stephan

Kienbaum Mrz2015

Mit Schwerpunkt Schwimmtechnik ging es für 28 Teamworker und zwei Trainer am 14. bis 16. November ins Trainingslager Kienbaum. Vorab das bewährte Gruppenfoto, ein kurzer Bericht und weitere Fotos folgen (hoffentlich) in Kürze.

KienbaumGruppe2014a

Von einer tollen Veranstaltung hat Michael G. zu berichten: Am 5. Juli fand das
50. traditionelle Sundschwimmen in Stralsund statt. Insgesamt 1055 Schwimmer
schafften es, den Strelasund zu durchqueren. Es waren 2315 m von Altefähr nach Stralsund.

Die Bedingungen seien in diesem Jahr sehr gut gewesen, hieß es. Die Ostsee war
ruhig, der Himmel wolkig, das Wasser 20 Grad und die Luft schwüle 26 Grad warm.
Schirmherr und Ehrenstarter war Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow
(CDU), der den Sund auch in weniger als 45 Minuten bezwang. Mehr als die Hälfte
der Teilnehmer seien aus anderen Bundesländern gekommen, sagte Ulli Hinz von der
DLRG-Ortsgruppe. Einige seien auch aus der Schweiz, England, Tschechien,
Lettland und sogar aus Dubai angereist. I

Auch ich war das erste Mal dabei. Ein bisschen mulmig war mir schon am Start mit
über 1000 Teilnehmern und eine solche Distanz über die offene See und dann ohne
Neoprenanzug war ich bis dahin auch noch nicht geschwommen. Aber es war alles
halb so schlimm. Eingereiht in zweiter Front beim Start lief alles ohne Nacken-
oder Beinschläge recht gut. Bin etwas mehr Beinschlag als bei einem Triathlon
habe ich dann auch in einer Zeit von 38:39 min das Festland im Strandbad
Stralsund erfolgreich erreicht.
Mit Winner-T-shirt und einem Badehandtuch wurden wir herzlich empfangen. Und mit
Platz 226 von 1055 Teilnehmern war ich mehr als zufrieden.
Nächstes Jahr werde ich auf alle Fälle wieder versuchen ein begehrten Startplatz
zu bekommen.
Michael


link zum Ostsee-Zeitung-Video: <http://bcove.me/26eq0vwh>

Eigentlich ein Tag wie jeder andere auch, ist dieser Tag trotzdem etwas Besonders für mich…..

Persönliche Eindrücke von Björn: Berliner Hechtsprung am Herrentag

Das Teamworker Wochenende sieht so aus:

Schwimmen in der Havel (Katja, Carsten und Stephan): Heute war ich übrigens das dritte Mal im See. Immer noch sehr erfrischend. Aber mit Neo und Einteiler drunter durchaus erträglich. Macht aber durchaus Spaß, die irritierten Blicke von Spaziergängern, Anglern,… zu sehen. 😉 Besten Gruß Stephan

Mitteldistanz Spreewald-Duathlon 19 – 88 – 5 km (Matthias K., Björn und Thomas K) mit einem ehrlichen Bericht vom Björn weiterlesen.

Laufen 19 km beim Briesenseelauf, 1. Platz bei den Damen durch Sandra Schusser (SUPER !)

Radfahren beim Berlin Velothon 120 km, diesmal eher als Duathon Radfahren/Schwimmen, mit Matthias K. (3:59:32) und Christian Nokel (3:05:05). Wieso auch nicht: In der Innenstadt bei starken Regen mit einem Schnitt von fast 40 km/h ? Egal, allen Finishern ein dickes Lob !

Alles ist relativ ! Anschwimmen im See
Am 11.05.14 war es für dieses Jahr wieder soweit. Bei relativ warmen Wasser nahmen relativ viele Teamworker/innen die Chance war (Stephan und Antje), ihre Neos im Tegeler See auszuführen. Mit gut 14 Grad war das Wasser im Vergleich zur Luft (11 Grad) relativ warm und zwei sind relativ gesehen doppelt so viele wie eine/r !
Lasst uns wünschen, dass die äußeren Umstände rechtzeitig vor der Saison auch absolut besser werden. 😉
gez. Stephan