Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Yoga

Hallo hallo

die Zirkel Saison nimmt ihren Kraft – Beine – Spass – Quälen  und anderen Start. Und die Pausen sind so gestaltet, dass man nicht wirklich zum nachdenken kommt. Das kann manchmal von Vorteil sein…

 

Ja und Yoga – für alle die noch nicht hingehen: es ist einfach gut! Jeder nach seiner Facon der Dehnbarkeit – nicht im Vergleich zu XY – nicht auf der Suche nach besser sein – einfach an sich arbeiten und dehnen und Stabilität auf eine andere Art und Weise üben…………..

 

Hier der Bericht von Rolf und Bilder dazu von Ailine:

Wo sind die denn Alle? Fünf Minuten vor 14 Uhr und außer Natascha, dem Hausmeister und mir, keiner weit und breit zu sehen. Na gut, nehmen wir erst mal die Garderobenschlüssel in Empfang und lassen uns die Halle zeigen. Danach flankieren Natascha und ich die Sporthalle und warten auf die Ereignisse die da kommen. Und die kommen in Persona von Ailine und Matze. Schon mal Freude. Vier Recken die einsam in der Halle stehen. Aber dann geht es doch noch Schlag auf Schlag und zum Schluss sind wir acht Teamworker und ein Gast. Die nächsten 2,5 Stunden geben wir uns nun in Barbaras Hände die uns, mit besonderer Hingabe, unsere Hüften in all ihren Facetten näher bringt. Nach 1,5 Stunden gibt es eine kurze Pause. Dank an Ailine an dieser Stelle  In der darauffolgenden Stunde gibt es noch Nachhilfe in „Wie verknote ich meine Extremitäten am Besten“. Zum Glück können wir zwischendurch immer wieder „Tönen“.

Somit werden die Schmerzensschreie gleich kanalisiert. Also Scherz beiseite. Meine Hüfte ist weiter, mein Kopf klarer und meine miese Stimmung ist wie weggeblasen. Nur vermute ich, dass ich morgen doch noch was zum Stöhnen habe. Deswegen habe ich den Bericht lieber gleich geschrieben. Naja bis zum nächsten Mal ist so wie so alles vergessen und die Freude auf Barbara und ihren Yogakurs überwiegt.

Yoga – Workshop

Samstag, 29.09.2012 von 14:00 – 17:00

Sporthalle 1 in der Bettina von Arnim Oberschule, Senftenberger Ring 43 , 13435 Berlin

Hüftzentrierung und Hüftöffnung

Die Hüftgelenke stellen das Kernstück der Aufrichtung des Menschen dar. Im Laufe der Evolution hat sich der Körperstamm aus der horizontalen Haltung des Vierbeiners um die Hüftgelenke in die vertikale Haltung des aufrecht stehenden Menschen gedreht.

Die Zentrierung der Hüfte erzeugt Stabilität, Flexibilität und Aufrichtung.
Durch ein gut zentriertes und zugleich sich öffnendes Hüftgelenk kann die Energie am Besten fließen.

Asanas fordern Balance, Stabilität aber auch Flexibilität und Beweglichkeit in den Hüftgelenken.

Der Workshop bietet die Gelegenheit, den Hüftraum bewusst und intensiv in der Yogapraxis zu erforschen. Aber auch, genau hinzuspüren, die eigene Zentrierung zu finden oder mehr als sonst loszulassen.

mitzubringen sind eine Matte und evt. eine Decke
auch für Einsteiger geeignet
für Teamworkmitglieder kostenfrei
Gäste zahlen nach eigener Wertsschätzung (Spendenbasis)

Barbara

Januar 27, 2012

“Liebe Leute, nächste Woche sind Winterferien. Das bedeutet für uns, dass die Sporthallen geschlossen bleiben.

Also Mittwoch, den 01.02.2012 findet kein Zirkeltraining und kein Yoga statt. Weiter geht es am 08.02.2012 zur gewohnten Zeit (Zirkel 19:30 / Yoga 20:30).

Schöne Ferien wünscht Barbara.”