Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Berlin-CUP > Kallinchen Triathlon 2017

erstellt am: 28.08.2017 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Triathlon

Vorab ein dickes Kompliment an die Veranstalter des jährlichen Kallinchen Triathlon, u.a. SISU Berlin. Perfekt organisiert, Helfer und Supporter aus dem Ort mit Leib und Seele dabei, tolle Stimmung….

Aufgrund der (Rad)Streckenvorbereitungen war ein frühes Erscheinen bis 8:00 Uhr erforderlich, da blieb dann genug Zeit für die eigenen Vorbereitungen in der riesigen Wechselzone. Das Wetter war etwas wechselhaft, meist sonnig, die Wassertemperatur knapp unter 20°C, hurra, kein Neoverbot. Der Schwimmstart erfolgte für die Frauen erstmalig 20 Minuten vor den Männern, um das Starterfeld etwas zu entzerren. Die Strecken waren unverändert, gut zu meistern, auch der kleine Anstieg auf der Laufrunde (Ringstrasse), der bei der OD dreimal zu „erklimmen“ war.

Birte Wulf finishte den Sprint (0,75 / 26 / 6,6 km), alle anderen Teamworker waren bei der Olympischen Strecke ( 1,5 / 39 / 10 km) dabei. Von unseren Frauen war nur Cornelia angetreten, die ließ es aber richtig krachen. Zweitschnellste Frau und erste ihrer Altersklasse, krasse Leistung (Foto von Antje) ! Bei den Männern wurde Dietrich seiner Favoritenrolle gerecht, Gesamt 28’er, Gesamtzeit 2:18:56 und schnellster Lauf-Teamwork mit 0:44:20. Gefolgt von Christian (schnellster Rad/Wechselzonen-Teamworker mit 1:04:24), Tobias, Carsten, Peter (schnellster Schwimm-Teamworker mit 0:27:06), Hans, Karsten und Andreas M. Vom Letzterem nachträglich nochmals danke dafür, dass ein netter Herr am Verpflegungsstand für die „Nachhut“  ein Paar Stücke Kuchen reserviert hatte. Das ist leider nicht immer so und die Verpflegung für die letzten Finisher auf Resteessen reduziert. Hier nicht (siehe oben).

 

21151333_10154940275098366_1011955250240565881_n

test