Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V.

erstellt am: 28.04.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Duathlon

Am 21. April verabredeten sich sechseinhalb Teamworker zum Ruppiner Duathlon 2018. Mit dabei waren Cornelia, Kai, Kim, Dietrich, Klaus und Sabine (als Fotografin) mit ihrem Mann Regis (den wir, da er kein Teamworker, aber ein sehr Aktiver ist, hier nur halb zählen ;-). Das Wetter war perfekt, sonnig, warm und trocken, die Stimmung entsprechend gelöst.

Der Ruppiner Duathlon besteht aus einer Laufrunde um den Braminsee (6 km), einer Radpendelstrecke (30 km) und nochmal die Laufrunde vom Anfang (6 km). Anders als in den vorangehenden Jahren startete der Duathlon in diesem Jahr auf der Festwiese in Kagar und nicht im Dorf Zechlin, wodurch die Laufstrecke um einen Kilometer länger war als in den letzten Jahren (pro Runde).

Die Laufstrecke war natürlich keine Tartanbahn. Sandige Waldböden und morastige Wiesen wechselten sich ab. Aber das konnte uns nicht wirklich aufhalten. Erste Teamworkerin war – wie so oft – Cornelia (02:00:10, Gesamt-Platz 6, AK-Platz 1), gefolgt von Kim (02:18:31, Gesamt-Platz 10, AK-Platz 1). Bei den Männern kam als erster Teamworker Kai ins Ziel (01:38:01, Gesamt-Platz 16, AK-Platz 3), gefolgt von Dietrich (01:41:47, Gesamt-Platz 25, AK-Platz 7), Klaus (01:51:31, Gesamt-Platz 44, AK-Platz 1) und Regis (1:58:09, Gesamt-Platz 52, AK-Platz 2).

Eine Besonderheit des Ruppiner Duathlons ist, dass hier gleichzeitig die Berliner Meisterschaften im Duathlon abgehalten werden. Und so durften wir gleich zweimal aufs Treppchen, einmal für die Platzierung im Wettkampf und einmal für unsere Ergebnisse bei der Berliner Meisterschaft. 3. Berliner Meisterin und Siegerin ihrer Altersklasse wurde Cornelia. Berliner Meister/in ihren Altersklassen wurden auch Kim und Klaus. Kai, unser Schnellster, wurde in seiner überaus stark besetzten Altersklasse Dritter (Beweisfotos-link). In der gleichen Altersklasse hatte Dietrich einen Podestplatz leider verpasst; ein paar Jahre jünger oder älter und er wäre mit seiner Superzeit mit Sicherheit dabei gewesen. 

Insgesamt wieder ein tolles Teamwork-Erlebnis mit perfektem Wetter und super Ergebnissen.

LG Klaus

DSC02909 (2)

erstellt am: 27.04.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Laufen

Von Falkensee „ging“ es über 10 km nach Berlin-Spandau. Mit dabei waren von uns Cornelia, Kai, Dietrich, Klaus und Johannes. Die haben sich auch für die nächsten Wettkämpfe viel vorgenommen, aber dazu mehr später. Erstmal hier der Bericht von Klaus (link).

k-20180318_121007 (2)

erstellt am: 11.03.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Bei leicht frühlingshaften Wetterbedingungen und regenfrei konnten wir unsere 17. Mountain Challenge am Samstag erfolgreich austragen. Mit Nachmeldungen wären fast 90 Starter(innen) angetreten, krankheitsbedingt waren es praktisch dann nur 64. War die Oberfläche früh morgens noch leicht gefroren, verwandelte sich die Wettkampfstrecke dann in ein matschiges „Vergnügen“.

Nachdem wir wieder ab 07:30 angefangen hatten, die Wechselzone und das Pavillon zur Anmeldung aufzubauen, ging es dann auch schon kurz nach 09:00 Uhr mit den ersten Anmeldungen los. Ein zufällig vorbeikommender Jogger hatte dabei spontan Gefallen an unserem Duathlon gefunden, ist nach hause gerannt und noch gerade rechtzeitig mit MTB als Nachmelder gestartet.

Das Spitzen-Starterfeld war ähnlich dem Sisu-Winterduathlon vor 2 Wochen. Bei den Frauen war zwar die Erstplatzierte Birgit Unterberger gemeldet, musste aber krankheitsbedingt absagen. Die Schlammschlacht entscheiden konnte Antje Ungewickell vom TuS Neukölln, 1 Minute später kam Marina Klemm (SV Berlin-Chemie Adlershof) vor Zoe Dahmen ins Ziel. Unsere Teamworkerin Cornelia finishte an 4. Stelle, wurde dann hinter Antje und Marina Dritte der Berliner Meisterschaft im Cross Duathlon. Als weitere Teamworkerin finishte Carina Flemming.

Die ersten drei Männern kamen in der selben Reihenfolge ins Ziel wie beim Sisu-Winterduathlon. Auch hier erfolgte wieder ein Kopf an Kopf Rennen zwischen Christian Hoffmann und Matthias Geue, das mit einem Vorsprung von 26 Sekunden Christian (Friesen/Weltraumjogger) vor Matthias (RSV Werner Otto) für sich entscheiden konnte. Dritter wurde auch hier Hendrik Grosser (TuS Neukölln).  An vierter Stelle finishte Christoph Heinze vom TVB, an den auch Bronze der Berliner Meisterschaft im Cross-Duathlon ging (anstatt Matthias Geue). Auch das Rennen unserer Teamworker zwischen Frank und Torsten (hier sein Rennbericht) konnte Frank wieder für sich entscheiden, der den elften Gesamtplatz belegte, erster seiner Altersklasse. Weitere Finisher waren, in der Reihenfolge, Dietrich, Thilo und Karsten.

Fotos wurden auch wieder viele gemacht (Michael, Peter und AndreasM), aussortiert (war schwer), verkleinert und zu einem Album vereint. Herausgekommen sind unverändert viele starke Eindrücke vom Wettkampf, Sportler in Aktion und viele Portraitaufnahmen. Es ist für alle was dabei, definitiv sehenswert, hier der Link. Die Fotos können gerne kostenlos/frei heruntergeladen werden (mit Quellenverweis „Teamwork Berlin“).

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch, den Teamwork-Helfern vielen Dank für die tolle Leistung, den Sponsoren Menke-Gerüstbau/Radhaus/Uvex und dem Forstamt Tegel (Hr. Müller) vielen Dank für die Unterstützung, der BTU für die Aufwertung unserer Mountain Challenge als Berliner Meisterschaft im Cross-Duathlon.

IMG_5270

erstellt am: 10.03.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Bericht und Fotos folgen später, hier vorerst „nur“ die Ergebnisse. Erstmal ist ausruhen angesagt.

P1080421

erstellt am: 05.03.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Die Online-Anmeldung ist geschlossen. Es haben sich 81 Teilnehmer angemeldet, somit sind noch 39 Plätze am Wettkampftag zu vergeben. Die Temperaturen werden im Plusbereich liegen, zwischen 5-10 °C, das Wetter wird uns hoffendlich regenfrei unterstützen. Also, worauf wartet ihr noch ? Neben den „Alten Hasen(-innen)“ sind auch Freizeitsportler zahlreich vertreten.

Start der Anmeldung/Nachmeldung ab 09:30 Uhr

Dieses Jahr haben wir wieder super Unterstützung von Menke Gerüstbau, damit eure tollen Fahrräder auch gut aufgehoben sind, während ihr euch auf der Laufstrecke amüsiert. Danke dafür an dieser Stelle. Die Wege sind gut wettkampftauglich, nur das Ende der Radstrecke mussten wir leicht ändern. Die aktuellen Strecken findet ihr auf unserer Ausschreibung, auch für’s GPS zum Runterladen.

Nochmals ein wichtiger Hinweis: Autos können nur in Frohnau abgestellt werden, im gesamten Wald (Rote Chaussee) besteht Parkverbot.

Wir freuen uns auf euch.

Menke Gerüst 2017b

erstellt am: 26.02.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Viele Teamworker nutzten das gute winterliche Wetter am letzten Februar-Wochenende für ihren ersten Wettkampf der Saison. Gewohnt professionell und liebevoll durchgeführt vom Sisu-Team. Mit dabei waren Cornelia, Melanie, Frank (schnellster Teamwork-Läufer kleine Runde), Torsten (schnellster Teamworker große Laufrunde), Matthias (schnellster Teamwork Radler), Kai, Dietrich, Carsten, Peer und AndreasM. Torsten hat dazu einen ausführlichen Wettkampfbericht geschrieben (link), ich habe aus den vielen tollen Fotos von Sisu Berlin (Dirk Bettge) ein paar Teamworker-Fotos zusammengestellt (link). Weitere Infos und Fotos findet ihr auf der Sisu-Homepage (link).

erstellt am: 14.02.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Allgemein

Wir haben Geburtstag – Teamwork Berlin e.V. wurde am 15.2. 2003 gegründet!

Viel ist passiert – unzählige gemeinsame Trainings und Wettkämpfe, Vereinsfeiern, Vereinsfahrten, Paddel- und Skiwochen oder -wochenenden, Alpentouren…ich glaube, die Liste könnte Seiten füllen. Ich freue mich sehr, daß wir so ein aktives Vereinsleben führen und hoffe, daß wir noch viele „Vereinsgeburtstage“ und –feiern gemeinsam begehen können.  

gez. Dietrich Schepers (Vorsitzender Teamwork Berlin e.V.)

TEAMWORK-BERLIN-Flyer-3

 

 

erstellt am: 04.02.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Berlin-CUP, Duathlon

Die Pokale für die 17. Mountain-Challenge am 10 März sind eingetroffen und warten ungeduldig auf die schnellsten Athleten(innen). Die Pokale der BTU für die Berliner Meisterschaft fallen in der Regel etwas größer aus. Die Strecke wurde noch nicht vollständig von den Sturmschäden befreit, läßt sich aber mit etwas Geschicklichkeit gut per Fuß und MTB absolvieren. Nur die letzten Meter der MTB Stecke sind hoffnungslos versperrt, da haben wir eine gute Alternative gefunden. Für die 120 Startplätze liegen aktuell (Stand 4.2.18) 52 Online-Meldungen vor. Somit haben wir noch ausreichend Platz in den kommenden 5 Wochen für Duathleten und Läufer/Mountainbiker als Staffel.

P10707317 Rad

erstellt am: 29.01.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Allgemein

Die erste Wanderung Ende Januar mit Katja verlief gut, bei etwas trübem, aber trockenem Wetter. Es gab durchaus einige Interessierte, die ich für meine Tour begeistern konnte und ich werde das in regelmäßigen Abständen (von ca. 2 Wochen) wiederholen. Wir waren dieses Mal vom S-Bahnhof Birkenwerder, durchs Briesetal nach Summt und durch Wald und Heide wieder zurück. Wir haben etwas mehr als  17 km zurückgelegt und waren 4 Stunden und 20 Minuten unterwegs. Ich werde die Touren immer in dieser Länge planen und versuchen immer wieder andere schöne Routen zu finden. Vielleicht auch mal mit einer Einkehr in einem Kaffee oder Lokal. gez. Katja

katja-wandern18 (2)

erstellt am: 03.01.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Allgemein, Laufen

Auch der Jahresbeginn wurde laufend und gemeinsam im Tegeler Forst gestartet.

Auf eine interessante und verletzungsfreie Saison 2018 !

P1040237