Sie sind hier: Teamwork-Berlin e.V. > Duathlon > Ruppiner Duathlon 2018

erstellt am: 28.04.2018 | von: andreasman | Kategorie(n): Duathlon

Am 21. April verabredeten sich sechseinhalb Teamworker zum Ruppiner Duathlon 2018. Mit dabei waren Cornelia, Kai, Kim, Dietrich, Klaus und Sabine (als Fotografin) mit ihrem Mann Regis (den wir, da er kein Teamworker, aber ein sehr Aktiver ist, hier nur halb zählen ;-). Das Wetter war perfekt, sonnig, warm und trocken, die Stimmung entsprechend gelöst.

Der Ruppiner Duathlon besteht aus einer Laufrunde um den Braminsee (6 km), einer Radpendelstrecke (30 km) und nochmal die Laufrunde vom Anfang (6 km). Anders als in den vorangehenden Jahren startete der Duathlon in diesem Jahr auf der Festwiese in Kagar und nicht im Dorf Zechlin, wodurch die Laufstrecke um einen Kilometer länger war als in den letzten Jahren (pro Runde).

Die Laufstrecke war natürlich keine Tartanbahn. Sandige Waldböden und morastige Wiesen wechselten sich ab. Aber das konnte uns nicht wirklich aufhalten. Erste Teamworkerin war – wie so oft – Cornelia (02:00:10, Gesamt-Platz 6, AK-Platz 1), gefolgt von Kim (02:18:31, Gesamt-Platz 10, AK-Platz 1). Bei den Männern kam als erster Teamworker Kai ins Ziel (01:38:01, Gesamt-Platz 16, AK-Platz 3), gefolgt von Dietrich (01:41:47, Gesamt-Platz 25, AK-Platz 7), Klaus (01:51:31, Gesamt-Platz 44, AK-Platz 1) und Regis (1:58:09, Gesamt-Platz 52, AK-Platz 2).

Eine Besonderheit des Ruppiner Duathlons ist, dass hier gleichzeitig die Berliner Meisterschaften im Duathlon abgehalten werden. Und so durften wir gleich zweimal aufs Treppchen, einmal für die Platzierung im Wettkampf und einmal für unsere Ergebnisse bei der Berliner Meisterschaft. 3. Berliner Meisterin und Siegerin ihrer Altersklasse wurde Cornelia. Berliner Meister/in ihren Altersklassen wurden auch Kim und Klaus. Kai, unser Schnellster, wurde in seiner überaus stark besetzten Altersklasse Dritter (Beweisfotos-link). In der gleichen Altersklasse hatte Dietrich einen Podestplatz leider verpasst; ein paar Jahre jünger oder älter und er wäre mit seiner Superzeit mit Sicherheit dabei gewesen. 

Insgesamt wieder ein tolles Teamwork-Erlebnis mit perfektem Wetter und super Ergebnissen.

LG Klaus

DSC02909 (2)

test